Sheelas Tagebuch #6 – Ärgern, Schwärmen, Content

Vom 8. bis 10. Mai haben sich Sheela und weitere Team-Mitglieder der Blood Sugar Lounge zu einem Content Camp in Karlsruhe getroffen. Was es damit auf sich hatte, erfahrt ihr in ihrem Tagebucheintrag!

Weiterlesen...

1926138_10206331904687608_7349291679237411670_o

Worum es überhaupt geht

Hey ihr! Diesen Monat trafen sich wieder einige Lounge-Redakteure zum Content-Camp in Karlsruhe, was zum Ziel hatte, unsere Beiträge noch zu optimieren, um sie für euch noch interessanter und ansprechender zu gestalten! Was an dem Wochenende so vor sich ging – und wie ich das Ganze erlebt habe – erfahrt ihr hier!

Bahnfahrt Hamburg → Karlsruhe

Die Bahnstreikankündigung kam leider erst nach der Buchung meiner Tickets. Die Fahrt war katastrophal. Kurz gefasst: zwei Stunden stehen zwischen elektronischer Tür und etlichen Koffern, ‘ne halbe Stunde auf einem Bein, eine Stunde sitzend auf dem dreckigen Teppich nach wie vor zwischen Tür und Angel (in dem Fall überwiegend Koffer) und dann nochmal ‘n gemütliches Stündchen Stehen. Schön ist was anderes. Ach ja, hatte ich erwähnt, dass ich eine Sitzplatzreservierung hatte? Der entsprechende Wagen war einfach nicht da. Pech gehabt! Naja, zum Glück kam ich wenigstens an meinem Ziel an…

Nach tiefem Durchatmen schnell zu Positiverem!

Als ich dann ankam, war der ganze Stress schnell vergessen und Karlsruhe hatte gleich eine unheimlich beruhigende Wirkung auf mich. Eine recht große Stadt, mit vielen Menschen, am Freitagabend, einfach ruhig. Es war irgendwo zwar ungewohnt für einen Hamburger, aber so verdammt schön! Überall schöne alte Häuser, alle friedlich, es war einfach genial. Ich kann es immer noch nicht glauben. 😀

20150510_152608

Karlsruhe wird mich – im Gegensatz zur deutschen Bahn – (freiwillig) wiedersehen!!!

Content!

Nun zum wesentlichen Teil des Wochenendes. Es war sowohl theoretisch als auch praktisch und vor allem immer vielfältig und dadurch auch für jeden irgendwo spannend. Es ging jeweils um die verschiedenen Formate (bspw. Videoformat, Podcast etc.) und wie man diese am besten rüberbringt und gestaltet. Ich bin unheimlich begeistert und werde bei der nächsten Gelegenheit auch mal etwas an meinem Format experimentieren und probieren! 🙂

Diabetes?

Bisher habe ich eigentlich den Diabetes noch gar nicht erwähnt, das fiel mir während des Schreibens auf, aber das finde ich gar nicht so schlimm. Ich finde es eigentlich sogar gut! Denn es zeigt, dass der Diabetes nicht immer im Mittelpunkt steht und das auch nicht muss. Natürlich wurde trotzdem getestet und für das Essen gespritzt und auch Unterzuckerungen traten auf, aber das läuft (im Idealfall) so nebenbei und andere Dinge stehen im Vordergrund, wie in dem Fall das Content Camp und Wochenende gemeinsam mit der Redaktion!

Eure Sheela ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.