Lebensmittel berechnen leicht gemacht!

Lecker Pommes, Ketchup und Bratwurst – ein Genuss für den Gaumen und ein Wagnis für den Blutzucker. Grund genug für Beate, eine Liste der für den Blutzucker oft gemeinen Lebensmittel aufzustellen.

Weiterlesen...

Langsam können wir die Grill-Festival-Chill-Biergarten-Saison wieder einläuten. Nicht selten wird im Sommer auf den Picknick-Decken gesnackt und geschmaust, was das Zeug hält. Meist hochkalorisch, fettig und dazu ein guter Tropfen alkoholischen Getränks. Mit Diabetes? Kein Problem, wenn du weißt, wie du die Lebensmittel berechnen musst*. Grund genug, mal eine Liste der für den Blutzucker oft gemeinen Lebensmittel aufzustellen. Currywurst mit Pommes

Essen

Name Stückzahl/ Gramm Kohlen hydrate BE (12g KH)
Pommes Ca. 20 Stück, 150g 54g 4,5
Ketchup 1 Esslöffel 4g 0,3
Bratwurst 1 keine
Mayonnaise 1 Esslöffel keine
Kartoffelsalat 250g 28g 2,3
Berliner/ Krapfen/ Fasnachtsküchle 1 Stück mit 60g 26g 2,2
Amerikaner 1 Stück mit 100g 50g 4,2
Popcorn ungesüßt, ungesalzen kleine Tüte, 40g 27g 2,3
Zuckerwatte 7g 6g 0,5
Chips 1 Handvoll, 30g 14g 1,2
Erdnussflips 1 Handvoll, 25g 11g 0,9
Salzstangen 10 Stück, 20g 15g 1,3
Bounty Mini 1 Stück 17g 1,4
Mars Mini 1 Stück 14g 1,2
Snickers Mini 1 Stück 10g 0,8
  Die Beispielrechnung mit Pommes (Portionsgröße 150g, ca. 20 Stück) und Bratwurst. Die Pommes haben 54g KH, d.h. 4,5 BE. Die Bratwurst bleibt ohne Berechnung, solange du keine FettProtein-Einheiten (FPE) berechnen musst. Zusammen mit Ketchup und Mayonnaise (0,3 BE) kommst du auf 4,8 BE.

Alkohol?

friends-1903068_640 Bei den alkoholischen Getränken bleibt es leider doch kompliziert, da jeder Mensch unterschiedlich reagiert. Wichtig ist, den Blutzucker engmaschig zu kontrollieren, um den Überblick zu behalten und hohe Werte nicht oder nur vorsichtig zu korrigieren. Wenn du dir mit Alkohol noch unsicher bist, empfehle ich dir, dich mit deiner Diabetesberatung auseinanderzusetzen und als Lesematerial folgenden Link (http://www.diabetes-ratgeber.net/Ernaehrung/Alkohol-Das-ist-bei-Diabetes-wichtig-521599.html).   Alles also gar nicht so schwer. Einen tollen Frühling und Sommer wünsche ich euch.
  *Die Berechnungsangaben habe ich aus dem Buch Kalorien mundgerecht, 15. Auflage, und von fddb.info

Schreibe einen Kommentar