HOME / Life

FreeStyle-Libre-Tragestellen

Offiziell (also nach den Vorgaben von Abbott) darf der Sensor des FreeStyle Libre nur an der hinteren Seite der Oberarme getragen werden. Aber Saskia ist da kreativ – und berichtet von ihren Erfahrungen.

freestylelibre-tragestellen

Mittlerweile kennen schon einige meine Lieblingstragestelle des FreeStyle-Libre-Sensors. Wie oben im rechten Bild zu sehen, wechsle ich zum größten Teil zwischen der rechten und linken Außenseite der Brust. Wenige machen es genau so, einige tragen den Sensor auch sehr offensichtlich im Dekolleté, aber die meisten wissen noch gar nichts von den verschiedenen Möglichkeiten der Tragestellen. Deswegen möchte ich euch gerne mal meine Sensor-Stellen zeigen – aber Achtung:

Diese Tragestellen sind offiziell nicht von Abbott zugelassen. Alles, was ich schreibe, beruht also auf meinen eigenen Erfahrungen.

Wo darf der Sensor getragen werden?

Laut Abbott nur an der hinteren Seite der Oberarme, und es sollen Bereiche mit Narben, Dehnungsstreifen und Beulen gemieden werden. Ich glaube, nur meine ersten zwei Sensoren habe ich an den Oberarmen getragen und danach schon angefangen, andere Stellen auszuprobieren. Denn letztendlich misst unser Sensor die Gewebeglukose anhand der Gewebeflüssigkeit. Prinzipiell sollte der Sensor dann auch woanders funktionieren, nicht? Immerhin haben wir ja nicht nur Gewebeflüssigkeit in den Oberarmen. Zumindest kam hier dann mein Gedankenanstoß, es einfach auszuprobieren. Vor allem, weil ich mir auch leider einen Sensor am Arm schon rausgerissen habe, und das war bislang mein einziger, der zu früh das Zeitliche segnen musste. Auch bin ich ständig mit meinen BH-Trägern am Sensor hängen geblieben, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis so ein Sensor bei mir auf halb acht hängt.

Mein erster Versuch am Oberschenkel

sensor-oberschenkel

Hier habe ich den Sensor sehr seitlich gesetzt und muss gestehen, das war zu seitlich. Er hat zwar 14 Tage gehalten, aber unter Vorsicht. Die Gefahr des Rausreißens war ziemlich groß. Jeanshose, Arbeitshose, Jogginghose. Oje! Aber die Werte waren top. Es gab keine Unterschiede, und auch die bekannten 15 Minuten Zeitverzögerung waren geblieben. Beim nächsten Mal jedoch habe ich den Sensor mehr frontal auf den Oberschenkel gesetzt. Dort war es dann für mich deutlich angenehmer und vom Gefühl her auch sicherer.

Den Sensor am Bauch setzen?

Ich habe es selbst noch nicht getestet. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dort meinen Sensor zu tragen, aber meine Diabetesberaterin hat zuletzt etwas aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt, dass sie viele Patienten hat, die den Sensor am Bauch tragen, und sie hat sogar von einem Diabetiker erzählt, der ihn an den Rippen trägt. Also, warum nicht? Wichtig ist letztendlich nur, dass genug Gewebe und Gewebeflüssigkeit da sind.

Und natürlich ist es wichtig, dass die Werte stimmen

freestyle-libre-werte

Besonders, wenn man eine neue Tragestelle testet, sollte man ein paar Mal häufiger kontrollieren und vergleichen. Letztendlich habe ich zwar noch nie mitbekommen, dass es da deutliche Unterschiede gibt, aber jeder Körper ist anders und deswegen muss man ganz individuell herausfinden, welche Tragestelle für einen in Frage kommt oder ob vielleicht doch der Oberarm genau die richtige Stelle ist?

Meine Lieblingsstelle ♥

Meine Lieblingsstelle ist wie schon gesagt im äußeren Bereich meines Brustgewebes. Eigentlich sitzt der Sensor auch wirklich versteckt im BH, sodass er immer irgendwie geschützt ist. Aber extra für das Foto habe ich ihn mal so gesetzt, dass ich das mal für alle, immer wieder Nachfragenden, ablichten kann 🙂 Außerdem hält er dort die ganzen 14 Tage ohne jegliche weitere Fixierung, und was für mich nun auch ein Vorteil ist: Ich werde im Urlaub keine weißen Kreise an den Armen haben, obwohl mir die auch egal wären!

Und ihr?

Wo tragt ihr euren Sensor am liebsten? Hat noch jemand andere Tragestellen oder schon gute oder sogar schlechte Erfahrungen mit anderen Tragestellen gemacht? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

21 Kommentare

  1. Ich trage den Sensor bis jetzt nur am Oberarm um meinen Bauch nur mit der Insulinpumpe zu löchern. Da ich derzeit meinem Bauch etwas Erholung gönne und somit meine Insulinpumpe auch am Oberarm trage ist es garkeine schlechte Idee mal andere Stellen am Körper zu testen.
    Bis jetzt war ich da noch nicht so experementierfreudig da der Sensor ja dann 14 Tage sitzt.
    Aber mit deinen positiven Erfahrungen werde ich mich jetzt auch mal an neue Stellen wagen.

    1. Hey Sebastian,
      schön, dass ich dich mit dem Beitrag motivieren kann etwas Neues zu probieren.
      Ich würde mich freuen von deinen Erfahrungen zu lesen.
      LG Saskia

  2. Im Sommer trage ich den Sensor immer im unteren Teil meines Rückens, da es mir mit T-Shirt oder Top am Oberarm einfach zu „offensichtlich“ ist. Über Winter hatte ich ihn bis jetzt immer am Oberarm.

  3. Ich habe ein CGM. Anfangs hatte ich es, wie empfohlen, am Bauch. Aber da auch der Katheder der Pumpe dort ist, hatte ich einfach nicht genügend Möglichkeiten für neue Stichstellen. Da man beim CGM noch einen Transmitter auf den Sensor stecken muss, ist das am Oberarm alleine kaum zu schaffen. Deshalb trage ich ihn seit über 3 Jahren vorne am Oberschenkel, abwechselnd rechts und links. Da ich ihn noch mal überklebe, ist es auch nicht so dramatisch, wenn ich beim Ausziehen mal vergesse, auf welcher Seite er denn gerade sitzt.

  4. Hallo, ich hab mal eine Frage zum setzen an der Brust … muss ich da irgend was wegen dem Gewebe der Brust beachten oder ist es „egal“ wie weit ich ich auf oder Richtung Brust setze ?

    Danke für die Hilfe 🙂

    1. Hey Sasam,
      also eigentlich gibt es da nichts großartig zu beachten, wichtig ist nur das genug Gewebe also Fettgewebe da ist, sodass der Sensor auch die Gewebeflüssigkeit messen kann und anschließend müsstest du schauen, dass auch die Werte übereinstimmen, damit du damit auch arbeiten kannst.
      Aber ich habe gestern zwei Kommentare auf Facebook bekommen, dass Frauenärzte davon abraten, den Sensor an der Brust zu tragen, weil die Gefahr besteht, dass sich dies entzünden könnte.
      Meine Diabetologin hat nichts gegen meine Freestyle Libre Tragestellen, trotzdem werde ich auch mal meine Frauenärztin fragen. Ich hatte zum Glück noch nie eine Entzündung durch den Sensor.
      LG Saskia

      1. Der Sensor sollte gar nicht im Brustgewebe gesetzt werden, wie einige Frauenärzt schon anderen Sensoträgerinnnen in der Freestylegruppe gesagt haben!

  5. Hallo, ich hatte Probleme mit dem Sensor am Arm, da ich auf diesem immer geschlafen habe.
    Die letzten 3 Sensoren habe ich am Bauch (ca 5-10 cm) waagerecht vom Bauchnabel. Ich bin begeistert.
    Die Werte stimmen und stören tut es auch nicht.

  6. Momentan noch am Oberarm. Allerdings vorne und nicht wie vorgeschrieben hinten. Im Winger ist mir der Sensor am Oberschenkel immer eingefroren. Nun kommen die warmen Temperaturen auch hier im Norden an, sodass der Oberschenkel wieder benutzbar ist Brustgewebe traue ich mich noch nicht

    1. Hey,
      zum Brustgewebe habe ich auch gestern zwei Kommentare auf Facebook bekommen, dass Frauenärzte davon abraten, weil sich das entzünden könnte. Ich hatte zwar noch nie eine Entzündung, aber ich werde trotzdem mal meine Frauenärztin fragen deswegen 🙂

  7. Wie genau kann ich mir das vorstellen? Sitz der Sensor tatsächlich seitlich an der Brust, also knapp über dem Bügelchen im BH? Ich bin momentan auf der Suche nach einem, im Sommer, sehr unauffälligen Trageort 😉
    Viele Grüße,
    Anna

  8. Mein Sensor sitzt meistens am Oberschenkel allerdings leicht nach innen versetzt, so liege ich so gut wie gar nicht drauf. Im Sommer vor und während dem Strandurlaub kommt der Sensor auf den Po. Ich bin hochgradig allergisch und kann den Sensor dank Blasenpflaster weiter nutzen, dafür muß ich aber tapen und das sähe dann nicht so schön aus 🙂

  9. Hi Saskia
    Super Bericht.
    Darüber habe ich mir bisher ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht,aber in Zukunft werde ich auch mal andere Stellen ausprobieren.

  10. Hallo,
    Ich habe mit den Tragestellen keine Probleme!
    Allerdings hält das Pflaster mit dem der Sensor befestigt ist bei mir nicht optimal. Gibt es da etwas was ich tun kann damit es besser hält ? ( löst sich hauptsächlich bei Kontakt mit Wasser wie z.B beim duschen )

    Vielen Dank schonmal für die Antworten 🙂
    Liebe Grüße !

  11. Hi,

    ich trage den Sensor jetzt knapp ein Jahr und habe eine Vielzahl von Stellen ausprobiert. Die ersten Sensoren habe ich am Oberarm wie vorgeschrieben getragen. Jedoch kam dann mehr und mehr die Zeit der Kurzarmshirts und die Sichtbarkeit hat mich mehr und mehr gestört. Daraufhin habe ich neue Stellen versucht. Alle Bereich im Bau, Rücken, über halb des Po´s haben teilweise geklappt aber waren auch unangenehm (z.B. auf den Rippen, auf dem Rücken beim sitzen usw.). Es haben sich auch Entzündungen gebildet, dadurch dass die Stellen sehr beansprucht wurden (Auto ein und aussteigen usw.)

    Letztendlich bin ich beim Bein angekommen und setze mir hier seit Wochen den Sensor auf den Oberschenkel etwas nach Innen gerichtet. PERFEKT!! Messung optimal, Sichtbarkeit gleich Null, Testen aus der Hosentasche..usw.

    Ich kann es nur empfehlen es auszuprobieren. Es ist wunderbar.

    Liebe Grüße

  12. Hello Sugargirls and Sugarboys,
    seit knapp 2 Jahren benutze ich den Libre Sensor und möchte ihn nicht mehr missen. Bis jetzt klappt das mit den Oberarmen recht gut, nur muss ich mich abwechseln links und rechts rasieren. Auf meinem Kopf sind die Haare entfleucht, aber da wo ich sie nicht brauche sprießen sie herrlich.

    Warum muss ich rasieren? Weil ich mir zur Sicherheit über den Sensor, ein 10×8 cm großes Fixomull Transparent klebe. Das Zeug ist genial, hauchdünn, fast unsichtbar und sehr haltbar. Seitdem ich diesen Tipp in einem Diabetes-Forum gelesen habe und ich es benutze, ist mir kein Sensor, wie auch immer, abhanden gekommen. Man kann es nicht Pflaster nennen, denn ist einfach ein Hauch von Nichts – das habe ich aber schön geschrieben:o).
    Sollte ich irgendwann meinen Bauch benutzen müssen, habe ich genug davon und Platz ohne Ende.

    MfG,
    Wilfried

  13. Hallo,
    Benutze den freestyle style libre seit zwei Monaten und bin begeistert, bis auf das Tür Rahmen Problem.Habe eure Kommentare gelesen und finde es toll wie jeder seine Erfahrung teilt. Ich suche eine neue Stelle für den Sensor, weiß aber nicht welche ich nehmen darf bzw. Soll. der Oberarm entfällt definitiv! Ich arbeite manchmal körperlich schwer zuhause, renovieren, Brennholz, usw. Und da Frage ich mich welche stelle am besten wäre? Übrigens,das mit dem klebeband klingt gut aber wie heißt das und wo kann man das kaufen?
    Danke mal im voraus
    Mit freundlichen Grüßen
    Denis

    1. Hallo Denis,
      die hauchdünne aber fast unzerstöbare und hautähnliche Folie, heißt Fixomull transparent. Am besten das Maß 10cm x 2m, dann kann man sich von der kleinen Rolle abschneiden wie es am besten passt. 8 x 10cm sollten es aber schon sein. Ganz billig ist das Zeug nicht, aber wenn man sich das ausrechnet, langt die Rolle ja auch 25 Sensoren lang, also fast ein Jahr. Das Maß 2m x 10cm kostet ca. 14,- – 17,- Euro ja nach Angebot.
      Das Anbringen macht man am besten zu Zweit, alleine ist das ziemliche Fummelarbeit, bis man den Dreh raus hat. Ich finde, das ist einen Versuch wert. Ach so, wer behaart ist auf den Oberarmen so wie ich, sollte sich die Haare lieber vor dem setzen des Sensors abrasieren. Einfach mal googeln und wenn es klappt bitte loben;o)).
      MfG,
      Wilfried

  14. Hallo Wilfried,
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich war auch gleich in der Apotheke und habe nach diesem Klebestreifen gefragt. Leider gab es das nicht vorrätig und ich wollte nicht warten, ich habe mir dann das Fixomull stretch Klebeband genommen. Das ist genau das gleiche mit dem gleichen Kleber ist aber nur weiß und nicht durchsichtig. Ich habe den neuen Sensor heute in der Nähe der rechten Brust angebracht. Und dann mit diesen Klebe Streifen überklebt. Danach war ich ziemlich körperlich aktiv, und ich muss sagen es hält sehr gut. Ich bin sehr zufrieden. Vielen Dank noch mal für die Hilfe und ein dickes Lob. Lach… mit freundlichen Grüßen
    Denis

  15. Vielen Dank für die vielen Tipps, ich habe den Sensor am Oberarm höchstens 10 Tage tragen können und er ist dann sogar mit Tape abgefallen.
    Die Idee mit dem Oberschenkel werde ich ab heute mal ausprobieren, die gefällt mir am Besten. Da ich nicht insulinpflichtig bin, ist das Teil für mich eher eine Unterstützung beim Abnehmen, da ich mir dann evtl. die ein oder andere Schoki verkneife 😀 Lie Grüße und schönen Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top