Über Dexcom
Wer sind wir? Dexcom ist weltweiter Anbieter von Systemen zur kontinuierlichen Gewebeglukosemessung in Echtzeit (rtCGM). 1999 als Start-Up gegründet, ist Dexcom mit der Unternehmenszentrale in San Diego, Kalifornien, mittlerweile etabliert und in 39 Ländern präsent. Der deutsche Hauptsitz befindet sich seit 2009 in Mainz.
Was machen wir? Unser Fokus liegt auf der Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Diabetes. Unsere Aufgabe ist die Erforschung und Entwicklung von rtCGM-Systemen, die Menschen mit Diabetes dabei helfen, die Diabetes-Erkrankung im Alltag besser und selbstständiger managen zu können und die Arbeit von Ärzten und Gesundheitsexperten zu unterstützen.
Wie machen wir das? Wir sind immer ganz nah am Menschen. Unsere Philosophie ist es, die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes, Ärzten und Mitarbeitern (viele selbst Diabetiker) zu erfüllen, indem wir zuhören, Fragen stellen und nie unser Ziel aus den Augen verlieren: verlässliche rtCGM-Systeme anzubieten – für all diejenigen, die sie brauchen.

Was ist eigentlich rtCGM?
Laut des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) wird rtCGM folgendermaßen definiert:3 „Bei der Intervention der kontinuierlichen interstitiellen Glukosemessung mit Real-Time-Messgeräten (rtCGM) wird mittels eines Sensors kontinuierlich der Glukosegehalt in der interstitiellen Flüssigkeit des Unterhautfettgewebes gemessen. Anschließend überträgt ein mit dem Sensor verbundener Transmitter die Messwerte automatisch an das Empfangsgerät.1 Es werden kontinuierlich Messwerte und der Trend zum Glukosegehalt ausgegeben. Anhand einer Alarmfunktion mit individuell einstellbaren Grenzwerten warnt das Gerät vor dem Erreichen zu hoher oder zu niedriger Glukosewerte. Das Dexcom G6 rtCGM-System bietet darüber hinaus für Angehörige und andere Vertrauenspersonen die Share-Funktion und Follow-App1,2, die es ermöglichen, die Gewebeglukosewerte und Alarme des Patienten automatisch mit bis zu fünf Followern oder auch der behandelnden Arztpraxis zu teilen, sodass diese den Patienten auf Wunsch zusätzliche Unterstützung geben können. 

Durch den G-BA-Beschluss4 vom 16.01.2020 haben insulinpflichtige Menschen mit Diabetes mellitus Typ 1, die in das Disease-Management-Programm 1 (DMP-1) für Diabetes Typ 1 eingeschrieben sind, unter anderem bei Nicht-Erreichen der Therapieziele, bei schweren Hypoglykämien, Ketoazidosen (schwere Stoffwechselentgleisungen bei Insulinmangel) und in der Schwangerschaft, einen Anspruch auf eine Kostenerstattung eines rtCGM-Systems.

1Liste kompatibler Geräte unter www.dexcom.com/compatibility.
2 Zur Übertragung von Daten ist eine Internetverbindung erforderlich. Zum Folgen ist die Verwendung der Follow App erforderlich. Follower sollten die Messwerte der Dexcom G6-App oder des optional erhältlichen Empfängers vor dem Treffen von Behandlungsentscheidungen immer bestätigen.
3 Zu den Voraussetzungen im Einzelnen vgl. Beschluss des G-BA vom 16. Juni 2016, abrufbar unter www.g-ba.de/downloads/39-261-2623/2016-06-16_MVV-RL_rtCGM_BAnz.pdf
4 Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA): Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über die 20. Änderung der DMP Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL): Änderung der Anlage 7 (DMP Diabetes mellitus Typ 1) und der Anlage 8 (DMP Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 – Dokumentation). https://www.g-ba.de/downloads/39-261-4142/2020-01-16_DMP-A-RL_Aenderung-Anlage-7-8-DMP-Diabetes-mellitus.pdf

DAS DEXCOM G6-SYSTEM IM ÜBERBLICK

Was ist Dexcom G6?
Das System zur kontinuierlichen Gewebeglukosemessung in Echtzeit Dexcom G6 ist ein Glukosemesssystem für Menschen ab einem Alter von 2 Jahren, einschließlich Schwangeren. Dabei steht die Prävention von Stoffwechselentgleisungen immer im Vordergrund, um das Risiko von Folgekomplikationen, die eine Diabetes-Erkrankung mit sich bringen kann, zu reduzieren.
Das Dexcom G6-System wurde so konzipiert, dass es die Blutzucker(BG)-Tests per Messung an der Fingerbeere für Behandlungsentscheidungen ersetzt.* Du musst also nicht mehr unterwegs in aller Öffentlichkeit oder in unglücklichen Situationen deinen Blutzucker prüfen. Beim Dexcom G6 wird der Sensor in die Haut eingeführt, um den Glukosespiegel in der Interstitialflüssigkeit (Flüssigkeit im Gewebe) zu messen. Die Werte werden dann auf dein Smartphone1 oder das Dexcom Anzeigegerät gesendet, wo du sie unauffällig im Blick behalten kannst – wenn du willst, sogar direkt am Handgelenk, auf deiner Smartwatch.2

Rechtzeitig gewarnt werden
Durch seinen Hypo-Sicherheitsalarm sowie der prädiktiven Hypoglykämie-Warnfunktion (Urgent Low Soon) und weiteren Warnungen mit individuell einstellbaren Grenzwerten kann das Dexcom G6 vor zu hohen oder zu niedrigen Glukosewerten warnen. So bleibt dir mehr Zeit, proaktiv zu reagieren und die Zeiten im Zielbereich können leichter eingehalten werden. Das lässt beruhigter den Alltag beschreiten und zum Beispiel auch entspannter schlafen. Manche neigen dazu, den Glukosespiegel aus Angst vor einer Hypoglykämie künstlich hochzuhalten – das System kann bei sinkenden Werten durch seine Hypo-Vorwarnung rechtzeitig Bescheid geben und die Ängste können so etwas weniger werden – damit du auch an das denken kannst, was neben deinem Diabetes wichtig ist. Durch Trendpfeile kannst du außerdem Kurven in deinem Gewebeglukoseverlauf durch Auswirkungen von Mahlzeiten, Sport oder Partys schneller interpretieren und deinen Lebensstil viel besser verstehen.

Mehr Unterstützung durch dein Umfeld
Das Dexcom G6 bietet darüber hinaus für deine Angehörigen und andere Vertrauenspersonen die Share-Funktion und die separate Follow-App3, die es dir ermöglichen, deine Gewebeglukosewerte und Warnungen automatisch mit bis zu fünf Followern zu teilen. So kannst du auf Wunsch zusätzliche Unterstützung erhalten. (Auch Eltern können beruhigter sein, wenn sie wissen, dass es dem Schützling gut geht).
Übrigens: Das Dexcom G6 ermöglicht es dir dazu via der Cloud-Software Clarity deine Werte direkt mit deinem Arzt über eine Videosprechstunde einzusehen und zu besprechen.

Interoperabel: Mit Qualität in die Zukunft
Das Dexcom G6 ist das erste rtCGM-System, das die strengen Zulassungskriterien als interoperables CGM (iCGM) erfüllt. Damit erhielt es bereits im Jahr 2018 als erstes rtCGM-System die Zulassung als iCGM-System durch die FDA.4 iCGM-Messsysteme müssen nicht nur hohen Anforderungen hinsichtlich der Kommunikation mit anderen therapeutischen Systemen (zum Beispiel Insulinpumpen oder Smart Pens zur Insulindosierung) genügen, sondern diese ebenfalls in Bezug auf Genauigkeit der Messwerte und Zuverlässigkeit von Alarmen und Warnungen erfüllen.5

*Außer in Ausnahmesituationen. Werkseitig kalibriert. Wenn die Warnungen zu den Gewebeglukosewerten und die Messwerte auf dem G6 nicht Ihren Symptomen oder Erwartungen entsprechen, verwenden Sie ein Blutzuckermessgerät, um Behandlungsentscheidungen zu Ihrem Diabetes zu treffen.

1 Liste kompatibler Geräte unter www.dexcom.com/compatibility.
2 Die Übertragung der Glukosewerte auf eine kompatible Smartwatch erfordert die gleichzeitige Nutzung eines kompatiblen Smartphones.
3 Zur Übertragung von Daten ist eine Internetverbindung erforderlich. Zum Folgen ist die Verwendung der Follow App erforderlich. Follower sollten die Messwerte der Dexcom G6-App oder des optional erhältlichen Empfängers vor dem Treffen von Behandlungsentscheidungen immer bestätigen.
4 FDA (Hrsg.): FDA authorizes first fully interoperable continuous glucose monitoring system, streamlines review pathway for similar devices. https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-authorizes-first-fully-interoperable-continuous-glucose-monitoring-system-streamlines-review.
5 FDA. EVALUATION OF AUTOMATIC CLASS III DESIGNATION FOR Dexcom G6 Continuous Glucose Monitoring System. S. 40,42. https://www.accessdata.fda.gov/cdrh_docs/reviews/DEN170088.pdf. Zugriff am 15.12.2020

DAS DEXCOM G6-SYSTEM IM ÜBERBLICK

WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH MIT DER ERSTATTUNG?

Du möchtest das Dexcom G6 nutzen? Hier erklären wir dir den Weg dahin.

MEHR ZUM DEXCOM ÖKOSYSTEM

Mehr erfahren? In unserer Dexcom-Community findest du Wissenswertes und praktische Tipps zur Nutzung des Dexcom G6 rtCGM-Systems und dessen Komponenten mit seinen zahlreichen Zusatzfunktionen.

STUDIEN BESTÄTIGEN – MEHR LEBENSQUALITÄT MIT DEXCOM

Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung in Real-Time (rtCGM), wie z. B. das Dexcom G6, haben heute ihren festen Platz in der Diabetestherapie – denn sie bieten zahlreiche Vorteile. Gleichzeitig findet eine kontinuierliche Weiterentwicklung statt.
Mehrere Studien bestätigen, dass die Dexcom rtCGM-Systeme Lebensqualität und Wohlbefinden des Anwenders entscheidend verbessern können. Nutzer fühlen sich damit sicherer im Umgang mit ihrem Diabetes, Unter-und Überzuckerungen treten seltener auf und die Zeit im Zielbereich nimmt zu.1,2,3,4,5

Mitten im Leben: Wenn der Alltag viel fordert, kann rtCGM unterstützen. Die Ergebnisse der aktuellen WISDM-Studie6 belegen, dass Erwachsene mit Typ-1-Diabetes durch Nutzung von rtCGM zeitlich größere Anteile in ausgewählten Glukosemessbereichen (Time in Range (TiR)) sowie eine geringere Glukosevariabilität aufweisen, wodurch Unterzuckerungen nachweislich reduziert werden können. Spannend: Je höher das Ausmaß der Ausgangshypoglykämie und der glykämischen Variabilität sowie die Risikofaktoren für eine schwere Hypoglykämie bei älteren Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes, desto größer der Behandlungseffekt. Die Studienteilnehmer zeigten außerdem eine hohe Nutzung und Zufriedenheit von und mit rtCGM.6
Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse der CITY-Studie7, dass die Verwendung eines rtCGM bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 24 Jahren die Zeiten von glykämischen Ereignissen reduzieren sowie die Zeit im Zielbereich (TiR) erhöhen kann. Darüber hinaus verbessert es die HbA1c-Werte. Nutzer zeigen zudem eine höhere Zufriedenheit in Bezug auf die Glukoseüberwachung mit rtCGM. Mehr als die Hälfte der Stichprobe nutzte außerdem die Share-Funktion, um Eltern oder Erziehungsberechtigten, Geschwistern und anderen wichtigen Personen die Teilnahme an ihren Diabetesmanagement und Hilfe bei der Verbesserung der Ergebnisse zu ermöglichen. Die Schwankungen im Stoffwechselprofil können trotz Pubertät mit Hilfe eines rtCGMs besser bewältigt werden und die klinischen Parameter sowie die Zeit im Zielbereich (TIR) können sich verbessern lassen.7
 
Die Share-Funktion8 geht mit verbesserter Qualität der Glukoseeinstellung in der Schwangerschaft einher: Eine Studie von Polsky et al.9 konnte den positiven klinischen Effekt eines rtCGMs erneut aufzeigen. Patienten, welche rtCGM mit Share nutzten, konnten eine größere HbA1c-Senkung erreichen. Das Diabetesmanagement lässt sich so für Diabetesteams und Patientin besser und effektiver im Schwangerschaftsverlauf bewältigen und die Anforderungen des strengen Insulinregimes erfüllen.9 

1 Beck RW et al. Effect of Continuous Glucose Monitoring on Glycemic Control in Adults With Type 1 Diabetes Using Insulin Injections: The DIAMOND Randomized Clinical Trial. JAMA. 2017;317(4):371-378.
2 Šoupal J et al. Comparison of Different Treatment Modalities for Type 1 Diabetes, Including Sensor-Augmented Insulin Regimens, in 52 Weeks of Follow-Up: A COMISAIR Study. Diabetes Technology & Therapeutics. 2016;18(9):532-538
3 Beck RW et al. Continuous glucose monitoring vs usual care in type 2 diabetes on multiple daily injections: a randomized trial. Ann Int Med. 2017 Sep 19;167(6):365-374
4 Lind M et al. Effect of continuous glucose monitoring vs conventional therapy on glycemic control among patients with type 1 diabetes treated with multiple daily insulin injections: the GOLD randomized clinical trial. JAMA. 2017 Jan 24;317(4):379-387
5 Heinemann L et al. Real-time continuous glucose monitoring in adults with type 1 diabetes and impaired hypoglycaemia awareness or severe hypoglycaemia treated with multiple daily insulin injections (HypoDE): a multicentre, randomised controlled trial. Lancet. 2018; 391(10128):1367–137
6Pratley et al. Effect of Continuous Glucose Monitoring on Hypoglycemia in Older Adults With Type 1 Diabetes – A Randomized Clinical Trial. JAMA. 2020;323(23):2397-2406.
7 Laffel LM, Kanapka LG, Beck RW, Bergamo K, Clements MA, Criego A, DeSalvo DJ, Goland R, Hood K, Liljenquist D, Messer LH, Monzavi R, Mouse TJ, Prahalad P, Sherr J, Simmons JH, Wadwa RP, Weinstock RS, Willi SM, Miller KM; CGM Intervention in Teens and Young Adults with T1D (CITY) Study Group; CDE10. Effect of Continuous Glucose Monitoring on Glycemic Control in Adolescents and Young Adults With Type 1 Diabetes: A Randomized Clinical Trial. JAMA. 2020 Jun 16;323(23):2388-2396.
8 Zur Übertragung von Daten ist eine Internetverbindung erforderlich. Zum Folgen ist die Verwendung der Follow App erforderlich. Follower sollten die Messwerte der Dexcom G6 App oder des Empfängers vor dem Treffen von Behandlungsentscheidungen immer bestätigen.
9 Polsky S, Garcetti R, Pyle L, Joshee P, Demmitt JK, Snell-Bergeon JK. Continuous glucose monitor use with and without remote monitoring in pregnant women with type 1 diabetes: A pilot study. PLoS One. 2020 Apr 16;15(4):e0230476.

AUF DIE ZUKUNFT BAUEN KÖNNEN

Unter Menschen mit Diabetes ist es schon länger ein Stichwort und gehegter Wunsch: Digitale Diabetestechnik, die untereinander kommunizieren kann, um das Management ihrer Krankheit noch einfacher zu machen. 

In Form von sogenannten „interoperablen Systemen zur kontinuierlichen Glukosemessung“ (iCGM-Systeme) können künftig smarte Glukosemesssensoren (wie der Dexcom G6-Sensor) mit anderen therapeutischen Systemen, wie Insulinpumpen oder SmartPens kommunizieren. Hierfür ist Dexcom unter anderem eine Zusammenarbeit mit Herstellern von Insulinpumpen (Tandem mit der Insulinpumpe t:slim X2™) und interoperablen SmartPens (Novo Nordisk) eingegangen. Voraussetzung dafür, dass solche Systeme verlässlich funktionieren, ist übrigens eine sehr hohe Messgenauigkeit des Sensors.1 Denn damit eine optimale Versorgung des Patienten gelingt, müssen die Glukosewerte stimmen. Die Amerikanische Food And Drug Administration (FDA) hatte hierfür verbindliche Richtwerte2 formuliert, die so ein iCGM erfüllen muss. Das Dexcom G6 war der erste rtCGM-Sensor, der diese hohen Anforderungen erfüllt. Damit ist es künftig möglich, dass du das Dexcom G6 zum Beispiel mit Insulinpumpen koppeln kannst, die dann unter anderem die Insulingabe aufgrund der Messwerte des G6 selbstständig ein- und abschalten. Spontan Sport treiben, Essen gehen oder mit Freunden auch mal länger unterwegs zu sein wird damit noch einfacher. Hierzu steht dir aktuell die t:slim X2 Insulinpumpe zur Verfügung.

1 FDA. EVALUATION OF AUTOMATIC CLASS III DESIGNATION FOR Dexcom G6 Continuous Glucose Monitoring System. S. 40,42. https://www.accessdata.fda.gov/cdrh_docs/reviews/DEN170088.pdf. Zugriff am 15.12.2020
2 FDA (Hrsg.): FDA authorizes first fully interoperable continuous glucose monitoring system, streamlines review pathway for similar devices. https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-authorizes-first-fully-interoperable-continuous-glucose-monitoring-system-streamlines-review. Zugriff am 16.12.2020

AKTUELLE THEMEN

ECHT bewegend
Telemedizinische Anwendungen, wie Videosprechstunden und cloud-basierte Analyse-Software sind so gefragt wie nie, um den Kontakt zum Arzt auch über die Ferne halten zu können. Dexcom möchte seine Nutzer hier bestmöglich unterstützen. Das ist los bei Dexcom:

Spannende Online-Veranstaltungen: ECHT* kontinuierlich – D>>TALK: Digital, Diabetes, Dexcom
Gebündeltes Expertenwissen für Menschen mit Diabetes: Dexcom hat in Kooperation mit der Charité Berlin eine brandneue Online-Veranstaltungsreihe für Diabetespatienten ins Leben gerufen. Die Themen: breit gefächert – von persönlichen Erfahrungen von Betroffenen und wertvollen Tipps für Alltag, Hobbies und Beruf. Dexcom und Diabetes-Experten geben Antwort, wissenschaftlich fundiert wie auch praxisnah. Bald gibt es neue Termine, mehr dazu hier.

Besuch die Dexcom-Community!
Immer up to date – mit der Dexcom Community: Veranstaltungskalender, Webinare für Patienten und viele weitere spannende Infos gibt es auf dem Diabetes-Blog von Dexcom. Schaut doch mal vorbei!

rtCGM in der Schwangerschaft ist große Unterstützung
Systeme zur kontinuierlichen Gewebeglukosemessung in Echtzeit (rtCGM) können Frauen helfen, bereits vor der Schwangerschaft die ambitionierte Glukoseeinstellung zu erreichen und Risiken für Mutter und Ungeborenes zu minimieren. Diese Erkenntnisse spiegeln sich auch in der aktualisierten Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)1 wider: Frauen ist hiernach bei geplanter bzw. bestehender Schwangerschaft der Einsatz eines rtCGM-Systems anzubieten. Weitere Vorteile bieten außerdem die Share-Funktion2, über die beispielsweise das Dexcom G6 verfügt. Studiendaten zeigen, dass diese dabei helfen kann, die Zeit im Zielbereich noch besser einzuhalten.3 Auch die neue Sensortrageposition an der Oberarmrückseite des G6 ist von Vorteil, da sie der Schwangeren neben der Tragestelle am Bauch mehr Freiheiten gewährt.

1 Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA): Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über die 20. Änderung der DMP Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL): Änderung der Anlage 7 (DMP Diabetes mellitus Typ 1) und der Anlage 8 (DMP Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 – Dokumentation). https://www.g-ba.de/downloads/39-261-4142/2020-01-16_DMP-A-RL_Aenderung-Anlage-7-8-DMP-Diabetes-mellitus.pdf
2 Zur Übertragung von Daten ist eine Internetverbindung erforderlich. Zum Folgen ist die Verwendung der Follow App erforderlich. Follower sollten die Messwerte der Dexcom G6 App oder des Empfängers vor dem Treffen von Behandlungsentscheidungen immer bestätigen. Liste kompatibler Geräte unter www.dexcom.com/compatibility.
3 Polsky S, Garcetti R, Pyle L, Joshee P, Demmitt JK, Snell-Bergeon JK. Continuous glucose monitor use with and without remote monitoring in pregnant women with type 1 diabetes: A pilot study. PLoS One. 2020 Apr 16;15(4):e0230476. doi: 10.1371/journal.pone.0230476. PMID: 32298269; PMCID: PMC7162510.

Erste Schritte in Richtung closed loop: Noch mehr Erleichterung in der Diabetestherapie gibt es durch die Kombination von Sensor und Pumpe. Das Dexcom G6 System und die t:slim X2 Insulinpumpe sind jetzt offiziell miteinander koppelbar.

Mehr Flexibilität für Menschen mit Diabetes
Seit letztem Jahr ist es offiziell möglich, den Sensor auch an der Oberarmrückseite zu tragen. Optimal z. B. in der Schwangerschaft, für Bauchschläfer oder beim Sport.

Hello Dexcom
ECHT* NEU: Jetzt das Dexcom G6 testen

Du bist CGM1-Einsteiger oder -Umsteiger und möchtest das Dexcom G6 (Verlinkung zur Produktseite) ausprobieren? Dann ist Hello Dexcom genau das Richtige für Dich! Als Neukunde hast Du ab sofort die Möglichkeit, unser brandneues Testangebot zu nutzen und die Vorteile des Dexcom G6 rtCGM2-Systems für dich zu entdecken.

Gleich loslegen – so einfach funktioniert’s
Hello Dexcom eignet sich für Diabetes-Patienten (Erwachsene und Kinder ab zwei Jahren) mit intensivierter Insulintherapie und einem kompatiblen Smartphone mit iOS oder Android.3

  1. Continuous-Glucose-Monitoring, dt.: kontinuierliche Gewebeglukosemessung
  2. Real-Time-Glucose-Monitoring, dt.: kontinuierliche Gewebeglukosemessung in Echtzeit
  3. Falls kein kompatibles Smartphone zur Verfügung steht, wende dich bitte bzgl. eines Empfängers an dein Diabetesteam.

LBL-Nummer: LBL020214 Rev001