Beiträge aus dem Bereich Content

Alltag & Freizeit
„Hypohelfer“ Nummer 1 – aber Traubenzucker ist nicht gleich Traubenzucker!

„Hypohelfer“ Nummer 1 – aber Traubenzucker ist nicht gleich Traubenzucker!

Wer jahrzehntelang bei jeder Unterzuckerung Traubenzucker futtern muss, kann dem Klassiker oft nichts mehr abgewinnen. Für Antje ist Traubenzucker allerdings immer noch der beste „Hypohelfer“. Allerdings gibt es große Unterschiede bei der Konstistenz, den Geschmacksrichtungen, Portionsgrößen, der Art der Verpackung und auch den Vertriebswegen. Hier beschreibt sie, welche Eigenschaften der ideale Traubenzucker haben müsste.

Weiterlesen…

Alltag & Freizeit
„Hypo“-Wahrnehmung: Niedrige Zuckerwerte passen nicht immer in den Kram

„Hypo“-Wahrnehmung: Niedrige Zuckerwerte passen nicht immer in den Kram

Im Garten zu buddeln und Unkraut auszureißen, kann die Glukosewerte ganz schön in den Keller schicken. So erging es Antje vor einer Weile: Sie spürte die Anzeichen einer „Hypo“ zwar, hatte aber keine Lust, sofort darauf zu reagieren. Ironischerweise stand kurz darauf ein Fachvortrag zum Thema „Hypo“-Wahrnehmung auf ihrer Agenda, in dem u.a. darüber diskutiert wurde, warum Menschen mit Diabetes ihre „Hypos“ gelegentlich ignorieren.

Weiterlesen…

Beiträge aus dem Bereich Coaching

Ernährung
Ernährungsfragen: Kaffee

Ernährungsfragen: Kaffee

Am 1. Oktober war Weltkaffeetag. Dazu hat sich unsere Ernährungsexpertin Ingeborg mal näher mit dem Wachmacher auseinandergesetzt. Dabei im Mittelpunkt natürlich die Frage: Was müssen Menschen mit Diabetes beim Kaffeetrinken beachten?

Weiterlesen…