• katrin-kraatz hat den neuen Beitrag Mein 49-jähriger Teenager veröffentlicht vor 4 Monate, 1 Woche

    Sollte man nicht annehmen, dass ein Typ-1-Diabetes mit zunehmendem Alter immer erwachsener wird? Eigentlich schon, aber meiner ist aus dem Teenager-Alter nie herausgekommen. Was man ihm auch sagt: Er macht […]

    • Mein “Teenager” ist nur 1 Jahr jünger. Die Aussagen im Artikel kann ich nur bestätigen. Wie ich mit dem ständigen Begleiter lebe, hängt entscheidend davon ab, ob ich ihn als Feind oder nur als lästig und überflüssig betrachte. “Freund” geht mir zu weit. Allerdings ist sein Verhalten ein guter Indikator festzustellen, was mir gut oder weniger gut tut.

    • Hallo Katrin,

      ich wollte Dir schon eine halbe Ewigkeit auf Deinen Bericht schreiben, weil mein täglicher Begleiter seit über 28 Jahren auch nicht aus seinen Kinderschuhen kommt und sich manchmal aufspielt, obwohl sich die technischen Möglichkeiten zur Behandlung so verändert haben.

      Zwar hatte ich das Glück, keine Glas-Metall-Spritzen mehr nutzen zu müssen, aber über die Jahre hinweg habe ich natürlich auch einige Accessoires (mein erstes Messgerät von 1990, meine erste Insulinpumpe von 1997) angesammelt.

      Ich denke auch jedes Jahr an den Tag, an dem ich die Diagnose erhalten hatte, wobei der Tag Deiner Diagnose für Dich noch eine ganz besondere Bedeutung hat.

      Ich fand Deinen Bericht einen sehr gelungenen Überblick zur Diabetestherapie über die vergangenen Jahrzehnte hinweg. Obwohl die Therapiemöglichkeiten einfacher und der Aufwand für eine gute Einstellung enorm höher waren als heute – es musste funktionieren.

      Viele Grüße
      Emma

  • Positiv denken und in die Zukunft schauen: So lebe ich. Aber was mir Sorge bereitet, wenn nicht sogar Angst macht, ist die bei mir noch eher ferne Zukunft: wenn ich so alt bin, dass sich jemand anderes um meinen […]

  • Habt Ihr Euch schon einmal mit dem Thema Wiederbelebung beschäftigt? Wärt Ihr in der Lage dazu, wenn plötzlich jemand vor Euch zusammenbräche, keinen fühlbaren Puls mehr hätte und keine erkennbare Atmun […]

  • Immer, wenn meteorologisch der Sommer anfängt, kommt auch ein besonderer Tag: der Tag der Organspende. Er findet immer am ersten Samstag im Juni statt, dieses Jahr also am 3. Juni. Was hat das mit uns Diabetikern […]

  • Wie kann die Diabetes-Selbsthilfe in Zukunft mit einer Stimme sprechen? Das überlegten Anfang April Vertreter der vier großen Verbände Deutscher Diabetiker Bund (DDB), Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diab […]

  • Banges Warten: Wird das Bundesgesundheitsministerium (BMG) den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) genehmigen? Nun dürfen wir wirklich jubeln: Das BMG hat zugestimmt! Hier steht es, Schwarz auf […]

  • Wie hoch ist mein Blutzucker gerade? Wird er die nächste Zeit so bleiben, steigen oder womöglich fallen? Kann ich ohne großes Risiko der Unterzuckerung Sport treiben oder einfach nur mit dem Fahrrad von der Ar […]

  • katrin-kraatz hat den neuen Beitrag Erlebnisse mit CGM #3 veröffentlicht vor 3 Jahre, 1 Monat

    Wenn routinemäßig die Qualität einer Diabeteseinstellung beurteilt wird, ist die erste Frage meist: Wie ist der HbA1c-Wert? O.k., lange glaubten die meisten wirklich daran, dass dieser Wert das Nonplusultra da […]

  • katrin-kraatz hat den neuen Beitrag Erlebnisse mit CGM #2 veröffentlicht vor 3 Jahre, 11 Monate

    Wie Ihr inzwischen wisst, habe ich seit einiger Zeit die Möglichkeit, das System MiniMed 640G zu tragen – eine Kombination aus Insulinpumpe und System zum kontinuierlichen Glukosemonitoring. Hier nun mein […]

  • katrin-kraatz hat den neuen Beitrag Erlebnisse mit CGM #1 veröffentlicht vor 3 Jahre, 11 Monate

    Viel wird über kontinuierliches Glukosemonitoring (CGM) geschrieben: vor allem über die Probleme, ein solches System zu bekommen – aber auch über seinen medizinischen Nutzen, den Gewinn an Lebensqualität dadur […]