MiniMed™ 670G – die Testergebnisse sind da!

Der Andrang zur Teilnahme am Produktcheck des Insulinpumpensystems MiniMed 670G war enorm, als die Blood-Sugar-Lounge im Herbst freiwillige Tester suchte. Kein Wunder, denn das Insulinpumpensystem hat lange auf sich warten lassen. Und nun? Was lange währt, wird endlich gut? Hier sind die Ergebnisse des Produktchecks.

Was bisher geschah

Ein Jahr lang testen die Teilnehmer des Produktchecks das Insulinpumpensystem MiniMed™ 670G von Medtronic. Nach 6 Wochen war es Zeit für ein Zwischenfazit. Was ist gut am System, wie viel Verantwortung können die Teilnehmer abgeben und was läuft noch nicht so rund?

Was das MiniMed™ 670G kann

Das System MiniMed™ 670G adaptiert die kontinuierlich abzugebende basale Insulindosis anhand der durch einen Glukosesensor gemessenen Werte und ist damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Closed Loop.

Ein Highlight: SmartGuard Auto-Modus

Der SmartGuard Auto-Modus passt die basale Insulinabgabe alle fünf Minuten individuell an. Diese Abgabe basiert auf den gemessenen Sensorglukosewerten. Ziel der Technologie ist eine Einstellung der Glukose im Bereich zwischen 70 und 180 mg/dl (3,9 und 10,0 mmol/l).

Die Ergebnisse des Produktchecks

Das neue System kann einiges, unter anderem soll es den Alltag mit Diabetes leichter machen und eine bessere Einstellung ermöglichen. Nun, sechs Wochen nach dem Auftakt-Event und dem Start des Auto-Modus in Meerbusch konnten die 39 Produkttester ihre Meinung zum System abgeben.Die Antwort auf die Frage „Würdest du das System anderen Menschen mit Diabetes empfehlen?“ sticht dabei heraus – 71 % der Teilnehmer würden das MiniMed™ 670G weiterempfehlen. 86 % der Teilnehmern fanden, dass das Insulinpumpensystem einfach zu handhaben ist. Knapp drei Fünftel der Teilnehmer hatten sogar schon nach 6 Wochen eine Time in Range (TiR) über 70%.

Der Auto-Modus – hält er, was er verspricht?

71 % der Teilnehmer hatten in der kurzen Zeit schon mehr als 70 % der Zeit im Auto-Modus verbracht. Die drei großen Pluspunkte des Auto-Modus sind: „Ich muss mir weniger Gedanken um die Nacht machen und kann besser schlafen“, „Kleine Fehler bei der Kohlenhydratberechnung kann der Automodus ausgleichen“ und „Ich habe einen besseren Start in den Tag“.Teilnehmer fassten die Vorteile des MiniMed™ 670G so zusammen: „Nachts ist es wirklich ein wahres Wunder, mit bis zu 220 mg/dl schlafenzugehen und immer mit 120 mg/dl aufzuwachen!“, „auf der Arbeit, weil man sich da einfach nicht kümmern muss“ und „bei geplanter körperlicher Aktivität wie zum Beispiel längeren Spaziergängen“.

Wo hakt es noch?

Bei den Produktchecks der Blood Sugar Lounge sollen aber nicht nur die positiven Seiten dargestellt werden, sondern auch die Punkte genannt werden, die noch verbessert werden können. Denn Partizipation und Kommunikation auf Augenhöhe, auch mit den Ideenpartnern, wird großgeschrieben. So wünschen sich die Teilnehmer vom Insulinpumpensystem zum Beispiel einen flexiblen und individuellen Zielwert und -bereich, die Möglichkeit zur Eingabe von Fett-Protein-Einheiten sowie weniger Kalibrierungen.

Das Fazit

Die Ergebnisse sind beachtlich. Viele Produkttester fühlen sich mit dem Insulinpumpensystem und dem neuen Auto-Modus sicher und haben Vertrauen dazu. 71 % der Teilnehmer würden das System auch anderen Menschen mit Diabetes empfehlen. 

Kurz und gut

+ Sicherheit (besonders in der Nacht, bei der Arbeit, in Schule und Uni, beim Sport)+ kleine „Schlampereien“ in der Diabetestherapie werden ausgeglichen+ einfache Handhabung+ bessere Werte am Morgen– viele Alarme– häufiges Kalibrieren– starre Zielwertvorgaben 

Du hast noch nicht genug? Hier findest du alle Artikel zur MiniMed 670G…

Medtronic und das MiniMed 670G-EventMiniMed 670G: Kontrolle angeben – Fluch oder Segen? (1/3)Let’s start: das 670G InsulinpumpensystemBSLounge der Diabetes-Podcast Episode 09MiniMed 670G: Kontrolle angeben – Fluch oder Segen? (2/3)MiniMed 670G: Kontrolle angeben – Fluch oder Segen? (3/3)

Jetzt Registrieren.

Um Mitglied beim #BSLounge-Produktcheck zu werden, melde dich bitte zunächst in der Blood Sugar Lounge an.


Zum Registrierungsformular