Diabetes-Sommercamp: Spaß mit Diabetes

Im Sommer findet nun schon seit vielen Jahren der KiDS-KURS statt, ein Sommercamp für junge Diabetiker. Daniel begleitet die Aktion und kommt ins Schwärmen…

Weiterlesen...

Als Botschafter von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ war ich auch in diesem Jahr bei dem 25. KiDS-KURS mit dabei. Ich habe dem KiDS-KURS – ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche, die an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt sind – mit Freude entgegengesehen. Für mich ist es eine der besten Freizeit- und Schulungscamps, die ich kennenlernen durfte.

IMG_2728

 

6 Gründe: Warum ist der KiDS-KURS großartig?

  • Außenseiter wegen des Diabetes? Gibt es hier nicht, alle haben den eigenen Diabetes im Gepäck, und das verbindet.
  • Ein Camp für ca. 100 Kinder zwischen 6 und 17 Jahren, da passiert immer etwas Spannendes.
  • Das Team um die beiden Doktoren Milek ist super organisiert und bestens medizinisch aufgestellt.
  • Die Jugendherberge Bremsdorfer Mühle im Naturpark Schlaubetal in Brandenburg ist eine tolle Location mit viel Entfaltungsspielraum für jeden.
  • Das Schulungsprogramm ist hochwertig.
  • Außerdem stand in diesem Jahr wieder ein tolles Rahmenprogramm mit viel Sport an. 😉

Beim diesjährigen 25. Jubiläum drehte sich alles um Goethe, denn „KiDS-KURS meets Goethe“ war das Motto. Da ich zum fünften Mal als Botschafter vor Ort war, mussten natürlich auch wieder einige neue sportliche Übungen her. Dafür hatte ich über 200 bunte Geschenke von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ im Gepäck: 200 Jonglierbälle!

IMG_4969

Geschicklichkeitsübungen für die Synapsen

Mit den 200 Jonglierbällen ging es zu Beginn in eine Begrüßungsrunde. Anschließend machten wir einige Geschicklichkeitsübungen, bei denen neue Synapsen gebildet werden und somit die Gedächtnisleistung der Kids gesteigert wird. Die Übungen kamen super an und haben allen Spaß gemacht.

Ein Match gegen den Doc

Zwischendurch durfte ich noch das Rückspiel gegen den Doc (Dr. Karsten Milek) im Tischtennis antreten. Beim letzten Besuch bin ich ohne Punkt nach Hause zurückgefahren, aber dieses Mal war ich besser vorbereitet – 11:3 für mich 🙂 Ok, zugegeben, der Doc hatte einen etwas anderen Tischtennisschläger. 😀

Tichtennis

Kein Sprint, dafür Autogramme

Der abschließende Sprint (meine Königsdisziplin 😉 ) gegen die zehn schnellsten Kids ist leider wegen Gewitters und Starkregens ausgefallen. Schade! Dafür wurde die Autogrammstunde vorgezogen. Auch nach dem fünften Besuch als Botschafter bin ich immer wieder von dem KiDS-KURS begeistert und freue mich schon auf 2017.IMG_4953

Veröffentlicht in Kids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.