#BSLounge 3.0 – erst mal registrieren

Ganz viel ist neu in der #BSLounge – es gibt viele neue Funktionen für die BSL-Mitglieder. Was können sie damit anfangen? Wieder klickt sich Nicole durch die neuen Funktionen. Dieses Mal geht es ausführlich um das erweiterte Profil – und die tolle Lounger-Landkarte.

Read More...

Was man ja immer machen sollte, bevor man die #BSLounge-Funktionen nutzen möchte, die den Mitgliedern vorbehalten sind: sich anmelden 😉 Bevor man sich anmelden kann, muss man sich aber erst einmal registrieren.

Quelle: gif-erstellen.com

Erst mal registrieren…

Wer das noch nicht getan hat: Erforderlich sind dafür die E-Mail-Adresse, ein Benutzername und ein Passwort (der Benutzername ist für die anderen sichtbar, alles andere natürlich nicht). Auch den Vornamen müssen Lounge-Willige preisgeben – können aber schon bei der Registrierung entscheiden, ob der für alle sichtbar sein soll oder doch lieber nur für die BSL-Mitglieder, die BSL-Freunde oder nur für einen selbst.

Profil anpassen, Bilder ändern, ein paar Entscheidungen treffen

Wer registriert ist, kommt über die Anmeldung an sein Profil ran oder klickt oben rechts auf den kleinen Kreis mit dem Profilbild (linke Maustaste). Im Profil klicke ich oben in der Leiste auf „Profil“. Ich kann die Angaben in meinem Profil einfach nur ansehen, sie anpassen (wenn ich etwas ergänzen, ändern, löschen möchte), ich kann mein Profilbild ändern und auch mein Titelbild. Natürlich kann ich auch mein ganzes Profil hier löschen.

Quelle: privat

Gehe ich jetzt auf „Anpassen“, komme ich erst einmal zur Profilgruppe „Basisangaben“. Hier kann ich Verschiedenes eintragen – wobei nur der Vorname als „erforderlich“ gekennzeichnet ist. Alle anderen Angaben kann ich machen – aber ich muss nicht. Und: Ich kann bei allem – z.B. beim Nachnamen, beim Geburtsdatum, beim Diabetestyp – angeben, für welchen Personenkreis diese Angabe sichtbar sein soll. Alles eingetragen und entschieden? Dann jetzt einfach auf „Änderungen speichern“ gehen.

Das Profilbild oder das Titelbild zu ändern, ist auch einfach und durch Auswählen der Bilddatei oder durch „Datei hierher ziehen“ zu bewerkstelligen. Für das Titelbild (dieses Bild wird benutzt, um den Kopfbereich des Profils zu personalisieren) sollte ein Bild hochgeladen werden, das mehr als 1570 px breit und 255 px hoch ist.

Auch neu: die Lounger-Landkarte

Klar, ein Profil gab es vorher auch schon. Aber wer schon länger dabei ist, merkt: Es ist erweitert worden, und wer möchte, hat die Möglichkeit, sichtbarer zu werden, mehr von sich zu erzählen. Das kann z.B. helfen, um neue Freunde und Gesprächspartner für den Chat zu finden. (Wie genau das mit dem Chatten geht, könnt ihr hier nachlesen.)

Du willst nicht nur online chatten, sondern auch mal offline schnattern und dich mit BSL-Mitgliedern in deiner Nähe (oder auch dort, wo du gerade unterwegs bist) treffen? Dann kannst Du die Lounger-Landkarte nutzen. Und das geht so: Ich klicke auf der #BSLounge-Startseite links in der Leiste auf Community und dann auf Mitglieder – so gelange ich zum Mitgliederverzeichnis oder eben zur Mitgliederkarte, die mir zeigt, wo genau in Deutschland welche Lounge-Mitglieder zu Hause sind. Das ist natürlich nur sinnvoll, wenn möglichst viele in ihrem Profil (Du merkst: Hier schließt sich der Kreis!) bei „Anpassen“ zulassen, dass ihr Standort auf der Karte angezeigt wird – getreu dem Motto der Lounge „Du bist nicht allein – wir sind viele“!

Quelle: privat

Wir tilgen die weißen Flecken von der BSL-Landkarte

Wenn alle mitmachen, gibt es jeden Tag mehr Nutzer auf der Karte – und damit mehr Möglichkeiten, nette Leute mit Diabetes kennenzulernen – denn #wirsindviele!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.