Diabetes-Kummerkasten: Weil Auskotzen gut tut!

Melissas Krankenakte gleicht eher einem mehrteiligen Roman. Doch deswegen den Kopf in den Sand stecken? Fehlanzeige! Sie hat ihre Freude am Leben nie verloren und möchte euch mit ihrem Kummerkasten helfen, dies auch nicht zu tun.

Weiterlesen...

Mein Name ist Melissa. Ich bin 22 und Studentin. 1996 wurde bei mir Diabetes Typ 1 diagnostiziert und seit 2012 blogge ich. Damit angefangen habe ich in der Hoffnung, dass es mir helfen wird, besser mit meinem zuckersüßen Begleiter umzugehen und mich noch intensiver mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Das Leben mit DM ist ja nicht immer einfach…

Briefkasten am Zaun

Anzeige:

 

Bestimmt geht es vielen Leuten so wie mir: Es gibt Tage, da macht der Diabetes einfach, was er will, und niemand weiß, wieso. Wenn ihr also mal eine Kummerkastentante zum Beraten, Beistehen oder einfach mal nur zum Auskotzen braucht, schreibt mir einfach über das untenstehende Kontaktformular. Medizinische Tipps und Empfehlungen bekommt ihr von mir allerdings nicht – dafür ist euer Arzt zuständig.

Natürlich werden eure Daten streng vertraulich behandelt. Sollte eure Nachricht veröffentlicht werden, geschieht das anonym. Niemand wird also wissen, wer mir geschrieben hat.

Inzwischen ist aus meinem Diabetes-Blog übrigens eine Art digitales Tagebuch über mein Leben geworden – denn es dreht sich ja nicht immer alles nur um die kaputte Bauchspeicheldrüse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.