Erfrischende Erbsensuppe mit Minze

Erbsensuppe! Da denkt man direkt an einen deftig-warmen Eintopf, mit ganz viel Speck und Würstchen. Perfekt für den Herbst und Winter, oder? Das muss nicht sein! Denn so eine Erbsensuppe kann tatsächlich auch wunderbar erfrischend und leicht schmecken. Und das im Frühling und Sommer! Steffi zeigt euch, wie es geht.

Weiterlesen...

Die erfrischende Erbsensuppe mit Minze lässt sich sehr, sehr einfach und schnell zubereiten. Sie ist also perfekt für die heißen Tage, an denen man nicht mit Schweißperlen auf der Stirn am Herd stehen möchte! 😉

 

Das braucht ihr dafür:

  • 300 g Erbsen (TK)
  • 1 Schalotte
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleiner Becher Naturjoghurt
  • 1 großer Becher Buttermilch
  • 2 Stiele Minze
  • etwas Gemüsebrühe
  • ein Schuss Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz
  • Eiswürfel

Erbsen

Und so geht’s:

Zunächst werden die Tiefkühl-Erbsen etwa 5 Minuten in Wasser mit etwas Salz gekocht. Danach schreckt ihr sie ordentlich ab und lasst sie kurz abkühlen. In der Zwischenzeit schneidet ihr Knoblauch und Schalotte klein und zupft die Minzblätter vom Stiel ab.

Nun gebt ihr Erbsen, Knoblauch und Schalotten zusammen mit Joghurt, Buttermilch, Gemüsebrühe und Minze in den Mixer. Püriert, was das Zeug hält, bis ihr eine gleichmäßige Flüssigkeit erreicht habt. Wenn sie euch zu dickflüssig ist, könnt ihr sie auch noch mit etwas Wasser oder Milch verdünnen. Zu guter Letzt schmeckt ihr die Suppe mit etwas Pfeffer und Salz sowie mit einem Spritzer Zitronensaft ab.

Für den absoluten Frische-Kick könnt ihr beim Pürieren auch noch ein paar Eiswürfel dazugeben. Wer hingegen nichts für kalte Suppen übrig hat, kann die Erbsensuppe natürlich auch heiß anrichten!

Da das Auge ja bekanntermaßen mitschlemmt, könnt ihr die Suppe mit etwas restlichem Joghurt und Minze garnieren.

Minze

Ich habe außerdem ein paar kleine Garnelen mit etwas Öl und Knoblauch angebraten und mitserviert, was ein toller Kontrast zur Suppe war! Stattdessen könnt ihr aber auch andere Zutaten, wie etwa Tomaten oder Croutons, verwenden – oder die Suppe einfach pur genießen! 🙂

Suppe

Kohlenhydrate

Bei mir sind im gesamten Topf Suppe etwa 75 g Kohlenhydrate herausgekommen. Je nachdem, wie dick- oder dünnflüssig ihr die Suppe mögt, würde ich in etwa mit 1-2 KE pro Portion rechnen. Lasst es euch schmecken! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.