• addi hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Monat, 3 Wochen

    Hallo thomasb, danke für deine Information. Eigentlich komme ich bei 300mg mit 6 Einheiten Insulin aus. Aber an einigen Tagen (nachts) komme ich von den hohen Werten nicht runter. Morgens reichen eigentlich für 1Be 2Einheiten Insulin. Am Tag und am Abend sogar nur 1 zu 1 und das schon seit 2006. Nur, wenn man alles macht, was sinnvoll ist und was man gelernt hat, aber der Wert verringert sich trotzdem nicht, beschleicht mich schon die Angst.

    • Hallo addi, das liest sich so, als ob du eine an sich gute Insulinsensibilität hast. 6 E Humalog würden bei mir bei 300 mg/dl nicht reichen… Die tageszeitlichen Schwankungen beim Insulinbedarf sind normal – die habe ich auch. Wichtig ist, dass man – unabhängig von dem, was man gelernt hat, individuell wirksame Routinen entwickelt, um von eventuell hohen Werten runter zu kommen. Die BZ- bedingten Resistenzen sind natürlich bei jedem unterschiedlich ausgeprägt. Vermutlich wäre es gut, solche hohen Werte nachts möglichst selten aufkommen zu lassen. Ich würde sicherheitshalber nachts nicht mehr als 10 E Insulin auf einmal zuführen/spritzen. Lieber nach 2 Stunden kontrollieren und dann eventuell nachdosieren. Das muss aber individuell ausgetestet und abgestimmt werden. Meiner Erfahrung nach erfordert das auch Mut. Aber: Wer wagt, gewinnt (auf jeden Fall an Erfahrung)! Aber bitte immer Vorsicht beim schnell wirkenden Insulin walten lassen. Alles Gute! Du schaffst das… ;0)
    • addi hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Monat, 3 Wochen

      Hallo, habt ihr auch manchmal das Problem, dass der Zuckerwert einfach nicht herunter geht? Gestern habe ich um 18:00 Bratkartoffeln mit Fisch gegessen. Dazu habe ich dann 12 Insulineinheiten, beim aktuellen Stand von 50mg, gespritzt. Der Blutzuckerwert blieb bis 04:00 bei 285mg. Das, obwohl ich ab 21:00 alle 3 Std. je 4 Einheiten nachgespritzt habe. Der Wert bewegte sich nur um 20mg runter. Wie kann das sein? Eigentlich habe ich nachts einen konstanten Wert (ca.110mg) bis zum Morgen.
      Wer kennt sich da besser aus oder hat Erfahren mit dieser Situation?

      • Hallo addi!

        Bei Werten um die 300 mg/dz sind bei mir regelhaft 8 E Humalog fällig, allein um die temporäre Insulinresistenz zu überwinden. Bei Werten über 300 nehme ich 10 E – entweder per Pumpe oder mit Pen. Der Morgenwert ist dann regelmäßig im Normbereich. Taste dich aber bitte vorsichtig ran, da die Resistenz auch vom individuellen Gewicht abhängt!

        Viel Erfolg!

        • Es kommt auch darauf an wie hoch der Zucker war bevor du gegessen hast.
          Wie bereitest du Bratkartoffel und Fisch zu?
          Bei fettigen Gerichten steigt der Zucker viel langsamer und dafür über längeren Zeitraum. Ist der Zucker vor dem Essen bei 280 dann esse ich nicht sondern warte bis das Insulin wirkt.oder den ess-Spritz-Abstand verlängern
            • Wenn ich bei 280mg unbedngt essen möchte, dann spritze ich gleich Korrektur mit. Das meine hohen Werte manchmal nachts so schwer heruntergehen und man überlegt, warum hilft mein Nachspritzen nicht, verunsichert schon. Jetzt ist alles wieder zum Glück im grünen Bereich. Meine Werte in der Nacht waren stabil bei 90mg. Nur, habe immer gerne eine Erklärung dafür, wenn was nicht so läuft.