Energie Kugeln – Es müssen ja nicht immer Kekse sein

Backen ohne Backofen: Ilka bringt mit ihrem Energie Kugel-Rezept ein wenig Variation in die Plätzchen dominierte Vorweihnachtszeit.

Read More...

Eigentlich backe ich ziemlich gern. Egal ob Kekse oder Kuchen. Ich liebe es, vor dem Ofen zu sitzen und zu beobachten, wie sich der Teig langsam aus der Form erhebt, aus kleinen Teigfladen große Kekse werden und sich der Duft von frisch Gebackenem im Haus verbreitet.

Besonders in der Vorweihnachtszeit gibt es nichts Schöneres als einen gemütlichen Sofa-Nachmittag, ein gutes Buch, eine Tasse Kakao und weihnachtliches Gebäck mit Nüssen und Zimt.

So, und jetzt erwartet ihr mit Sicherheit ein Keks-Rezept. Pustekuchen (Achtung Wortwitz). Nein, heute gibt es eine Keksalternative. Ohne Mehl, ohne Backen, aber dafür genauso zimtig und nussig, so dass die kleinen „Energie Kugeln“ auch perfekt in die Vorweihnachtszeit passen.

Zimtige Energie Kugeln (vegan)

Zutaten (ca. 20 Stck)

  • 40g gepufftes Amaranth
  • 5 Esslöffel Haferflocken
  • 140g Erdnussmus (Achtung, keine Erdnussbutter!)
  • 50g Agavendicksaft
  • 1,5 Teelöffel Zimt

 

Und so geht´s

Alles in eine Schüssel geben und mit den Händen durchkneten. Danach zu Bällchen formen. Dann für 20 Minuten ins Gefrierfach damit.

Die Zutaten können natürlich variiert werden, zum Beispiel mit gemahlenen Nüssen, Mandeln, Sesam, Kokosflocken, Datteln oder Rosinen…! Ein wenig Freestyle beim „Backen“ schadet nie. Das Erdnussmus lässt sich auch prima durch Cashewmus oder Mandelmus ersetzen, ist allerdings im Vergleich zum Erdnussmus etwas teurer.

Für die Schokovariante einfach etwas Schokolade (vegan, falls gewünscht) schmelzen und mit einem Esslöffel Kakaopulver unter die Masse geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.