Kohltopf ohne Kohlenhydrate

Schnell, lecker und ideal bei hohen Werten. Ilka kocht uns ihren deftigen Kohltopf!

Weiterlesen...

Manchmal ist es wie verhext. Da hat man den ganzen Tag über prima Blutzuckerwerte und pünktlich zum Abendessen lacht einem eine kugelig runde 300 mg/dl (16,7 mmol/l) vom Blutzuckermessgerät entgegen. Eine üppige Mahlzeit mit schnell wirkenden Kohlenhydraten fällt da leider aus. Für mich zumindest.

In solchen Fällen bevorzuge ich Suppen und Eintöpfe auf Gemüsebasis. Die sind superschnell gemacht und machen satt. Gerade in der kalten Winterzeit sind sie außerdem wohltuend wärmend.

Schlicht besticht

Ein blutzuckerfreundliches Süppchen, das mich bereits aus Kindheitstagen begleitet, ist die gute alte Kohlsuppe. Ja, die gab es tatsächlich schon, bevor eine gewisse Frau Klum sie prominent gemacht hat. Und wer jetzt erstmal „pfui“ schreit, sollte diese supereinfache Variante einfach mal probieren. Man benötigt keine fancy Zutaten, sondern beschränkt sich auf 4 einfache Grund-Bestandteile.

Das gute an dem Kohlpott: Er entschlackt auch ein wenig.

Los geht’s:

½ Weißkohl

2 Karotten

1 Paprika (Farbe nach persönlichen Vorlieben)

2 Mettenden (alternativ Cabanossi, ist aber nicht ganz so geschmacksintensiv)

Salz

Pfeffer

Kohltopf1

Den Kohl in mundgerechte Stückchen schneiden und zusammen mit in Scheiben geschnittenen Karotten in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Das Ganze zum Kochen bringen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn Kohl und Karotten etwas weicher geworden sind, die ebenfalls in mundgerechte Stückchen geschnippelte Paprika dazugeben.

Kohltopf2

Zum Schluss die geschnittenen Mettenden mitkochen. Diese geben der Suppe relativ viel Geschmack. Wer es noch würziger mag, kann noch mit Gemüse- oder Rinderbrühe nachhelfen.

Wer auf die Kohlenhydrate nicht verzichten mag oder muss, kann gleich zu Beginn noch Kartoffeln oder Süßkartoffeln dazugeben.

Kohltopf3

Ein Kommentar zu “Kohltopf ohne Kohlenhydrate

  1. Hatte immet gute Langzeittwerte so um die 6, 3 seit ich wegen meinem rheuma cortison nehmen muss sind sie auf 7.0 geklettert, was kann ich tun kommt das vom cortison? Bin seit 20 jahrn Typ2uta kolar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.