Vogelzählung und Diabetes – oder habe ich einen Vogel?

Das Beobachten von Vögeln hilft dabei den Blutzucker in den Griff zu bekommen. Klingt komisch - ist aber so. Zumindest bei Heike.

Weiterlesen...

Neulich habe ich Vögel gezählt. Ja, ihr lest richtig – Vögel! In Österreich findet jährlich die Zählung der Wintervögel vom 3. bis 6. Jänner statt. Dafür beobachtete ich eine Stunde lang die Vögel vor unserem Haus. Ich habe mich gemütlich auf die Couch ans Fenster gesetzt und die verschiedenen Arten von Wintervögeln gezählt. Falls ich die kleinen Vögel nicht erkennen konnte, schnappte ich mir unser Fernglas und studierte die Vögel etwas näher herangezoomt.

Great Tit and Blue Tit at the fat ball

Was hat das jetzt mit Diabetes zu tun?

Da mein Blutzucker manchmal etwas spinnt und unerklärliche Werte liefert, hat mein Arzt mich beim letzten Treffen gebeten, meinen Blutzucker besser zu überwachen. Er empfahl mir, einen Fastentest während des Tages durchzuführen. Dabei muss ich – wie bei der Vogelzählung auch – ruhig zu Hause bleiben und stündlich meine Blutzuckerwerte testen. Ich darf zwischendurch nichts futtern (wie die Vögel) und lediglich Wasser trinken.

Diabetes - Zuckerwürfel

Und was war das Ergebnis?

Bei der Vogelzählung siegten eindeutig die Kohlmeisen mit 5 Vögeln in einer Stunde. Meine Ergebnisse ließ ich der BirdLife Österreich Organisation zukommen. Bei meinem Fastentest kam heraus, dass mein Blutzucker immer zwischen 9 und 11 Uhr am Absinken ist. Zusammen mit meinem Doktor senkte ich die Baslarate am Morgen und jetzt passen die Blutzuckerwerte wieder. Dieses genauere Hinschauen ist beim Diabetes manchmal, glaube ich, genauso wichtig wie beim Vogelzählen. Einfach einen Verstärker hernehmen und die Sache im Detail anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.