Nichts für Spargelphobiker: Achtung – Schmeckt nach Frühling!

Frühling ist Spargelzeit! Eine Saison, der Tine jedes Jahr aufs neue entgegenfiebert. Heute stellt sie uns ein Rezept für die grüne Heilpflanze vor.

Weiterlesen...

spargel1

Die Spargelzeit ist da und wir befinden uns mitten im Frühling! Ich liebe Spargel, vor allem vom grünen Spargel kann ich nie genug bekommen, es ist jedes Jahr das Gleiche. Außerdem ist der Spargel eine Heilpflanze, die viele Benefits für uns Menschen hat. Gut zu wissen: Spargel ist blutreinigend und harntreibend, hilft bei einer Reizblase oder Harnwegsinfektionen. Grund dafür ist die Aminosäure Asparagin. Er enthält außerdem Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Phosphor, Kalium, Kupfer, Magnesium, Eisen und Zink. Was heißt das für uns? Ran an den Spargel!

Heute habe ich für euch ein ganz simples, aber raffiniertes Rezept für den nächsten Bund grünen Spargel, den ihr in den Einkaufswagen legt. Probiert es unbedingt mal aus, es ist eins meiner liebsten Frühlingsrezepte, seit Jahren. Bekommen habe ich das Rezept von meiner Mama, auch sie hat es immer für uns gekocht. Und fast ohne Carbs ist es auch noch.

Spargel mit Tomaten und Ricotta-Klößchen

Zutaten für zwei Personen:

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 3 Strauchtomaten
  • 250 g Ricotta
  • 1 Ei
  • 3-4 EL Semmelbrösel
  • 3 EL gehackte Basilikumblätter
  • 75 g Parmesan
  • Pfeffer, Salz

Das Gemüse waschen. Die Spargelenden abschneiden, die Tomaten halbieren und alles auf ein Backblech legen, dieses für 15 Minuten bei 150 °C in den Ofen schieben.

Den Ricotta mit dem Ei, den Semmelbröseln, dem Basilikum und dem Parmesan mischen, die Masse mit zwei Esslöffeln wie Grießklößchen in Nocken formen. Eine Pfanne heiß werden lassen und die Nocken in etwas Öl auf mittlerer Stufe von allen Seiten knusprig goldbraun anbraten. Zusammen mit dem Ofengemüse anrichten.

Das Rezept ist supersimpel, aber die Kombination aus Ofentomaten, grünem Spargel und den Käseklößchen ist einfach unschlagbar im Mund.

Spargel7

Ich hoffe, ihr probiert dieses sehr frühlingshafte Rezept mal aus und lasst es euch gut schmecken!

Ein Kommentar zu “Nichts für Spargelphobiker: Achtung – Schmeckt nach Frühling!

  1. Mmmmmmhhh…die Nocken einfach lecker, auch ohne Spargel. Die Tomaten habe ich gerade zu den Nocken in die Pfanne gehauen! Weiterzuempfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.