Kohlenhydrate sparen: Drei Low-Carb-Alternativen

Low-Carb-Ernährung ist im Moment das große Ding. Wenn auch des Öfteren bei Typ-1-Diabetikern diskutiert. Lisa hat selbst einige Zeit so ernährt und hat drei Low-Carb-Alternativen für alle, die gerne mal das ein oder andere Kohlenhydrat einsparen.

Weiterlesen...

zIMG_7641

Low-Carb – Ja, es klappt und es hilft sogar beim Abnehmen. Aber nicht nur, wenn man ein paar Pfunde verlieren möchte, ist die ein oder andere Low-Carb-Variante einer Mahlzeit keine so schlechte Idee.

Gerade bei Sachen, die normalerweise viele Kohlenhydrate haben und die Pumpe oder den Pen auf Hochtouren arbeiten lassen, greife ich gerne auf Low-Carb zurück.

Hier habe ich drei Low-Carb-Alternativen für alle, die gerne mal das ein oder andere Kohlenhydrat einsparen.

Für alle drei braucht ihr eine wichtige Zutat: Blumenkohl. Aus Blumenkohl lassen sich im Handumdrehen Pizza, Reis oder Kartoffelbreiersatz zaubern.

Ich kann Euch versichern: Es ist lecker, geschmacklich sehr nah an den klassischen Varianten und alles ist relativ einfach und schnell zuzubereiten.

#1 Low-Carb-Pizza

zIMG_0474

Zutaten:

  • 190 g frischen Blumenkohl
  • 1 Ei
  • 100 g Emmentaler
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Den Blumenkohl gut abwaschen und zusammen mit den restlichen Zutaten in einem Mixer oder einer Küchenmaschine zerkleinern.

Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn verteilen. Am besten ölt ihr das Backpapier vorher noch leicht ein. Achtet darauf, dass ihr alles gleichmäßig verteilt, denn sonst ist die Pizza an einigen Stellen durch und an anderen noch ganz weich.

Das Blech für ca. 25 Minuten bei 180 °C in den Backofen schieben.
Danach könnt ihr die Pizza rausnehmen und nach Wunsch belegen.
Alles mit Emmentaler bestreut (oder den Käse zuerst darauf verteilen).

Dann kommt das Blech nochmal für 10-15 Minuten in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist und die gewünschte Bräune erlangt hat.

#2 Low-Carb-Reis

IMG_0406

Zutaten:

  • 500 g Blumenkohl
  • Salz
  • Gemüse und Gewürze nach Wahl

Den Blumenkohl kurz in leicht gesalzenem Wasser kochen lassen. Ca. 5 Minuten. Sodass er noch knackig ist.

Dann in einem Mixer zerkleinern, bis er die Konsistenz von Reis hat.

Das war es eigentlich schon.

Da er noch sehr knackig ist, bratet ihr den Blumenkohlreis am besten noch in einer Pfanne an. Dazu könnt ihr prima jedes Gemüse und Gewürz hinzugeben.

Ich mag ihn am liebsten mit etwas Paprika, Tomaten, Kurkuma und Currypulver.

#3 Low-Carb-Brei (Kartoffebreiersatz)

zIMG_7655b

Zutaten:

  • 500 g Blumenkohl
  • 4 EL Frischkäse
  • 1 EL Butter, Margarine oder Crème fine
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss

Blumenkohl ca. 15 Minuten in leichtem Salzwasser kochen lassen. Danach gut abtropfen und mit einem Mixer, Pürierstab oder einer Kartoffelpresse pürieren.

Anschließend mit den restlichen Zutaten vermengen und nach Geschmack abschmecken.

Guten Hunger und lasst es Euch schmecken!

2 Kommentare zu “Kohlenhydrate sparen: Drei Low-Carb-Alternativen

    1. Hallo Thomas,

      zugegeben, ich hätte bei dem Pizza-Repet über die Zutatenliste schreiben sollen, dass sich diese nur auf den Low-Carb Teig bezieht und nicht auf den Belag. Wie man die Low-Carb Pizza belegt, wollte ich jedem selbst überlassen.

      Ich habe meine hier natürlich mit Salamie belegt.

      Wenn man es so nimmt, fehlen oben im Rezept auch noch die Tomaten und der Emmentaler, mit dem alles überbacken wurde 😉
      Aber da wollte ich keine kreativen und kulinarischen Grenzen setzten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.