Blue Circle-Weihnachtsgebäck

Weihnachtsgebäck und Diabetes? Verträgt sich bestens, wie man an Katharinas Blue Circle-Spritzgebäck sieht.

Weiterlesen...

Beim diesjährigen Adventsbacken entstand in meiner Küche – mehr oder weniger zufällig – ein verfrühtes Weihnachtswunder: Blue Circle Spritzgebäck! 😉

DSC04150

Aber bevor es etwas zum Mampfen gibt, fragt sich der eine oder andere vielleicht: Was hat es eigentlich mit dem Blue Circle auf sich?

Der Blue Circle wurde 2006 von der International Diabetes Federation (IDF) entwickelt – ursprünglich für  den Weltdiabetestag, der erstmals am 14. November 1991 begangen wurde und seit 2007  als ein offizieller Tag der Vereinten Nationen (UN) gilt. Der Blue Circle stellt seitdem weltweit das Symbol für Diabetes dar. Die Form des Kreises soll dabei nicht nur Leben und Gesundheit symbolisieren, sondern vielmehr Einheitlichkeit und Gemeinsamkeit im Kampf gegen Diabetes. Die Farbe Blau wurde dabei gewählt, da sie als Farbe des Himmels in der Flagge der UN zu finden ist. Der Blue Circle soll aufrufen, die weltweite Diabetes-Epidemie zu bekämpfen, gegen Diabetes aktiv zu werden und zu handeln. Er soll Diabetes ein Gesicht geben, damit das Bewusstsein für Diabetes mit all seinen Ursachen und Folgen gesteigert wird.

So, und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Backen 🙂

Zutaten:

250 g weiche Butter

200 g Puderzucker

Salz

1 Zitrone

Kardamom (im Mörser mal für ca. 2 TL) oder Kardamompulver

2 Eigelb

350 g Mehl

3 El Blue Curaçao

blaue Zuckerperlen

Zubereitung:

Butter, 100 g Puderzucker, 1 Prise Salz, Zitronenschale und Kardamom mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Eigelb dazugeben und gut unterrühren. Mehl nach und nach einrieseln lassen und unterrühren. Teig im Fleischwolf zu Spritzgebäck drehen und als Kreise auslegen.

Im Backofen:

2. Einschubleiste von unten, 175 Grad Celsius, 15-18 Minuten (Gas 2, Umluft 15 Minuten bei 170 Grad Celsius).

Glasur:

Abkühlen lassen nicht vergessen! Restlichen Puderzucker mit Likör verrühren, Gebäck in die Glasur tunken und mit Perlen bestreuen. Zum Abtropfen und Trocknen am besten auf ein Kuchengitter legen.

Guten Appo & gute Werte :)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.