Meine Familie, der Diabetes und ich

Monatsthema im Dezember: „Meine Familie, der Diabetes und ich“. Im Dezember ist es Zeit, etwas besinnlich zu werden; mit vielen Plätzchen-Rezepten und schönen Gedanken. Lena fasst für euch kurz zusammen.

Weiterlesen...

BSL_MT Dezember_BlogZu Beginn erstmal eine Fangfrage für dich: Was haben der Diabetes und die Familie gemeinsam? Sie gehören beide zu uns, ob wir wollen oder nicht, ob sie manchmal nerven oder nicht. Streitereien und Lebenskrisen durchleben wir mit beiden. Doch von beiden sollten wir uns nicht unterkriegen lassen, dann heißt es, sich kurz zu schütteln, die Krone zu richten – und weiter im Text.

Was ihr im Dezember erwarten könnt

Aber: Weihnachtszeit ist Familienzeit! Zeit, um etwas besinnlich zu werden und sich zu fragen: „Was bedeutet meine Diabetes-Diagnose für meine Verwandten, Freunde, Kollegen und Bekannte? Werden sie durch meine Diagnose beeinflusst?“, „Was ist, wenn ich nicht der einzige Typ-1er in der Familienbande bin?“ und „Wie unterscheidet sich die Weihnachtszeit bei Diabetikern von der von Menschen ohne Diabetes?“ Mit diesen Fragen beschäftigen sich die #BSLounge-Autoren in diesem Monat mit dem Thema „Meine Familie, der Diabetes und ich“. Aber auch mit einer selbst gewählten Familie – der Diabetes-Community – und warum diese für viele ganz besonders wichtig ist. Passend zur Jahreszeit wird es natürlich auch tolle Plätzchen-Rezepte geben und ein Plädoyer gegen gute Vorsätze für das Jahr 2017 und warum man sich eigentlich jeden Tag feiern sollte.

Unsere Hosts in diesem Monat sind…

… die wundervolle Annika und Katharina.

PicsArt_12-01-12.03.44

Annika ist seit 2008 im Besitz einer Diabetes-Sau. Nach 6-jähriger Ignoranz und mehreren Krankenhausaufenthalten entschieden die beiden sich für eine Paar-Therapie. Heute sind sie ein gutes Team, mit Höhen und Tiefen, aber so ist das nun mal in einer Beziehung. Von ihrer Familie bekommt Annika Unterstützung. Am Anfang war sie in einer Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit Diabetes, die 90 km entfernt von der Heimatstadt Itzehoe (Schleswig-Holstein) lag. Mittlerweile wohnt Annika mit ihrer Sau wieder zuhause bei den Eltern und ihrem kleinen Bruder. Annika bloggt auf „Die Welt-mit Diabetes“.

PicsArt_12-01-12.04.37

Katharina ist eine katzen-, käsekuchen- und konzerteliebende Person mit Nerven aus Zuckerwatte. Und Katharina ist auch eine Denkerin: Katharina kaut so lange auf ihren Gefühlen und Gedanken herum, bis alles zu zäh ist, um es unausgesprochen wieder loswerden zu können. Über Themen, über die sich wenige trauen zu sprechen, schreibt Katharina mit einer spannenden Euphorie. Seit kurzem ist sie im Besitz einer Insulinpumpe und schreibt gerne über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme.

Wir wünschen euch eine tolle Vorweihnachtszeit, entschleunigt mal etwas und lasst euch reich beschenken 🙂

Euer #BSLounge-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.