Wonnemonat Mai – Diabetes und Frühlingsgefühle

Der Blick auf den Kalender verrät: Es ist Mai, also Frühling. Der Blick aus dem Fenster sagt: Es ist kalt, es regnet und ist ungemütlich, also, wie sie im Norden sagen: Es ist Schietwetter. Nicht das, was sich die meisten von uns unter Frühling vorstellen. Aber es hilft alles nichts - und ewig kann die Sonne sich ja nicht verstecken!

Read More...

Was uns im Moment also bleibt, ist die Fantasie. Und das ist nicht wenig, denn bekanntlich ist „Fantasie der höchste Drachen, den man fliegen kann“. Sagte die wundervolle Lauren Bacall und wer würde ihr nicht glauben wollen?

Im Mai bekommen viele traditionell ihren ersten Sonnenbrand des Jahres, man ist viel draußen und genießt es, nach dem Sport im T-Shirt auf der Wiese zu sitzen, mit einem Kaltgetränk in der Hand. Herrlich! Der Sport draußen macht sowieso wieder mehr Spaß und die Menschen (!) – wo waren die denn alle im Winter? Plötzlich wuselt es draußen wie im Bienenstock; jeder saugt die ersten Sonnenstrahlen in sich auf.

Die Mai-Lights im Wonnemonat

Spargel und Erdbeeren sind echte Highlights im Mai (also Mai-Lights!), zumindest aus kulinarischer Sicht. Und auch die Grillsaison beginnt spätestens jetzt (manche sind natürlich das ganze Jahr über am Rost aktiv). Freut euch also auf viele tolle saisonale Rezepte in der #BSLounge. Außerdem ist der Mai der Hochzeitsmonat schlechthin (falls ihr mal einen schönen Bericht über das Heiraten lesen wollt, Antje hat da einen schönen). Oder vielleicht seht ihr den Diabetes als Partner fürs Leben? Dann lege ich euch Ollis Beitrag ans Herz.

Auch noch toll werden in diesem Monat die Feiertage: Muttertag (ich hoffe, ihr habt für eurer Mutter schon eine Kleinigkeit besorgt/gebastelt/vorbereitet) und natürlich Christi Himmelfahrt (also die Rückkehr Jesu Christi zu Gottvater in den Himmel, wird immer 40 Tage nach Ostern gefeiert), auch Vatertag genannt. Traditionell mit Bollerwagen und einem (Achtung, Wortwitz!) Fußpils durch die Berge, prima!

In jedem Fall wünschen wir euch einen tollen Monat und viel Spaß mit dem Monatsthema „Wonnemonat Mai – Diabetes und Frühlingsgefühle“.

Hosts im Mai sind die fabelhafte Katharina (von Nerven aus Zuckerwatte) und Lea (von Insulea).

Host_Katharina

Katharina ist eine katzen-, käsekuchen- und konzerteliebende Person mit Nerven aus Zuckerwatte. Und Katharina ist auch eine Denkerin: Katharina kaut so lange auf ihren Gefühlen und Gedanken herum, bis alles zu zäh ist, um es unausgesprochen wieder loswerden zu können. Über Themen, über die sich wenige trauen zu sprechen, schreibt Katharina mit einer spannenden Euphorie. Seit kurzem ist sie im Besitz einer Insulinpumpe und schreibt gerne über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme.

Host_Lea

Lea hat seit 2011 Diabetes und ist schon lange Autorin in der Blood Sugar Lounge. Die Typ-1-Diabetikerin fotografiert, näht und reist gerne und ist zudem noch ein Diabetes-Held. Unserer Heldin liegt viel daran, andere Diabetiker zu motivieren, sie zu begleiten und gemeinsam mit ihnen Hindernisse zu überwinden: „Wir können alles schaffen, wenn wir nur wollen“, schreibt sie auf ihrem Blog und hat damit zu 100 Prozent recht. Lea schreibt in der #BSLounge über ihr WG-Leben und ihr Leben mit Diabetes und Studium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.