Letting go – mit Yoga Entspannung in den Alltag bringen

Einen Moment loslassen, eine Pause machen – dazu lädt Yoga-Lehrerin und Blood Sugar-Lounge-Autorin Stefanie Hertel mit ihrem für alle geeigneten Programm „Letting go“ ein. Mit den Übungen gelingt es mühelos, sich gerade an hektischen Tagen zu besinnen und auch körperlich Ruhe zu finden.

Weiterlesen...

Der Tag ist vollgepackt mit wichtigen Aufgaben. Die Gedanken kreisen: Schaffe ich mein Pensum? Was muss ich als Nächstes tun? Und dann will natürlich auch der Diabetes gut gemanagt werden … So paradox es erst einmal klingt: Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine Pause, für ein Innehalten, das verhindert, dass uns der Tag entgleitet.   

Mit Yoga Achtsamkeit in den Tag bringen

Vielen von uns kommt das bekannt vor: Durch die vielen Anforderungen, die von außen kommen, spürt man sich irgendwann selbst nicht mehr. Das Yoga-Programm „Letting go“ hilft dabei, kurz loszulassen, aus dem Strom des Tuns auszusteigen und danach gelassener und achtsamer in den Alltag zurückzukehren.

In der kurzen Sequenz mit einfachen Übungen, die Yoga-Lehrerin Stefanie Hertel für die Coaching-Zone der Blood Sugar Lounge zusammengestellt hat,

  • wird die Aufmerksamkeit auf den Atem gelenkt, der durch die Übungen ruhiger wird. Diese Ruhe überträgt sich auf den gesamten Körper.
  • wird der Körper sanft gedehnt und gestreckt – Verspannungen lösen sich.
  • gibt die abschließende Entspannungsphase Kraft für die anstehenden Aufgaben.

„Letting go“ ist für alle Menschen geeignet, die im Laufe des Tages eine stärkende und wirklich entspannende Pause brauchen. Stefanie Hertel zeigt und beschreibt alles genau und sehr gut nachvollziehbar, gibt Tipps und erklärt, wie es gelingt, die eigenen Grenzen zu achten.

Stefanie Hertel ist nicht nur Yoga-Lehrerin, sondern seit Jahren Autorin der Blood Sugar Lounge. Viele ihrer Artikel sind wunderschön von ihr selbst illustriert und regen zu einem positiv gestimmten Leben mit Diabetes an. Außerdem hat sie schon viele ihrer liebsten Rezepte in der #BSLounge veröffentlicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.