Mit fast 11 Jahren begegnete Annika der Diabetes-Sau. Nach 6-jähriger Ignoranz und mehreren Krankenhausaufenthalten entschieden die beiden sich für eine Paar-Therapie. Dazu zogen sie in eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit Diabetes, die 90 km entfernt von der Heimatstadt Itzehoe (Schleswig-Holstein) lag. Dort verbrachten beide eineinhalb tolle und ereignisreiche Jahre und lernten sich super kennen. Mittlerweile wohnt Annika mit ihrer Sau wieder Zuhause bei den Eltern. Dort meistern sie zusammen mal gute und mal weniger gute Tage im Alltag. In der Blood Sugar Lounge und auf ihrem Blog “Die Welt-mit Diabetes” berichtet Annika über das Leben mit ihrer Dia-Sau, dem hin und her der Werte, über die Vergangenheit und über den ganz normalen Alltags-Wahnsinn einer jungen Erwachsenen.

Neueste Beiträge

Alltag & Freizeit
Das Diabetes-Tattoo

Das Diabetes-Tattoo

Annika hat sich vor einigen Jahren dazu entschieden, ihren Diabetes öffentlich zu machen. Nicht nur, indem sie darüber schreibt, sondern auch, weil sie sich ein Diabetes-Tattoo hat stechen lassen. Sie erzählt, wie sie sich heute damit fühlt.

Weiterlesen…

Zeige alle Beiträge von Annika Hubrich