HOME / Geniessen

Erdnussbutter-Eier mit nur 5 Gramm Kohlenhydraten pro Stück

Katharina liebt Erdnussbutter, Schokolade und alle Süßigkeiten, die den Blutzucker nicht aus der Bahn werfen. Darum hat sie ein (Oster-)Rezept für euch, das all diese Kriterien erfüllt und dessen Ergebnis einfach lecker ist.

Zutaten:

100 g Erdnussbutter – nach Bedarf crunchy oder creamy; ich benutze keine pure Erdnussbutter, sondern eine mit zugesetztem Zucker, Öl und Salz

15 g gepuffter Amaranth – gepuffter Quinoa funktioniert sicher auch

5 g Ahornsirup – macht die Menge abhängig von eurem Geschmack; ihr könnt auch Honig oder Agavendicksaft nehmen

etwas Kokosöl – optional; bringt den Schokoladenüberzug aber schön zum Glänzen

50 g dunkle Schokolade – je dunkler, desto weniger Kohlenhydrate sind enthalten, meine Schokolade hatte 12,5 g Kohlenhydrateauf 50 g

nach Bedarf grobes Meersalz, getrocknete Blüten o.ä. zur Deko

Bitte beachtet, dass sich die Menge der Kohlenhydrate pro Erdnussbutter-Ei je nach Marke der Erdnussbutter, Deko usw. ändern kann. Wenn ihr euch exakt an mein Rezept haltet, sind es pro Ei 5 g Kohlenhydrate.

1

Schritt 1: Mischt die Erdnussbutter, den gepufften Amaranth und den Ahornsirup, um die Füllung herzustellen. Stellt die Erdnussbutter-Masse für einen Moment in den Kühlschrank.

Schritt 2: Hackt die Schokolade grob und gebt sie gemeinsam mit dem Kokosöl (wenn verwendet) in ein Wasserbad. Lasst die Schokolade langsam schmelzen und anschließend abkühlen – aber nicht wieder fest werden lassen!

2 3

Schritt 3: Formt aus der Erdbnussbuttermasse 10 gleich große Eier (jedes sollte dann etwa 12 g wiegen) und legt sie neben der geschmolzenen Schokolade bereit.

Schritt 4: Nehmt ein Gefäß, in dem ihr die Erdnussbutter-Eier später in den Kühlschrank stellen könnt, und legt es mit Alufolie aus, damit die Eier nicht am Gefäßboden festkleben.

4

Schritt 5: Schokoliert ein Ei nach dem anderen. Gebt die Eier dafür in die Schokolade und wendet sie darin mithilfe einer Gabel. Falls ihr die Schokolade nicht habt abkühlen lassen, kann es sein, dass sich die Erdnussbuttermasse in der warmen Schokolade auflöst und dass alles ein Brei wird, den ihr nicht haben wollt.

Schritt 6: Legt die mit Schokolade überzogenen Eier direkt auf die Alufolie eures Gefäßes und streut eure Deko bzw. Geschmacks-Toppings auf die noch feuchte Schokolade.

5 6

Schritt 7: Stellt das Gefäß mit den fertigen Eiern in den Kühlschrank und lasst dort die Schokolade hart werden.

Schritt 8: Verschenkt (oder versteckt) die Eier als kleinen Ostergruß oder freut euch selbst über diese selbstgemachte Süßigkeit, die leicht zu berechnen und dazu auch noch lecker ist!

PS Lagert die Eier unbedingt im Kühlschrank! Sonst bleibt der Schokomantel nicht so schön knackig und ihr habt mehr Schokolade an den Händen als im Mund, wenn ihr die Erdnussbutter-Eier esst.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top