Gurkenkaltschale: Heute bleibt die Küche kalt! Sommersuppen Teil 2

Der Sommer ist da, die Temperaturen steigen an und die Sonne knallt ins Gesicht. Der Appetit ist bei hohen Temperaturen oft kleiner, ja um nicht zu sagen kaum vorhanden. An solchen Tage empfiehlt Suppenliebhaberin Tine eine Gurkenkaltschale.

Weiterlesen...

Hallo, ich bin Tine und ich liebe Suppen! Inzwischen sollte euch das bekannt sein. Suppen sind einfach einfach in der Zubereitung, bestehen meist nur aus einer Hand voll günstiger Zutaten und sind ganz schnell gezaubert, also auch super praktisch, wenn ihr mal etwas weniger Zeit habt.

IMG_6866

Der Sommer ist da, die Temperaturen steigen an und die Sonne knallt ins Gesicht. Der Appetit ist bei hohen Temperaturen oft kleiner, ja um nicht zu sagen kaum vorhanden. Außerdem fühlt man sich schneller müde. Perfekt passen da jetzt Kaltschalen. Die hydrieren, sind wirklich schnell gemacht, kühlen von innen und schmecken toll frisch. Und obendrauf tangieren sie den Blutzucker kaum.

Ich habe inzwischen über die Jahre ganze Ordner voller solcher Rezepte gesammelt und heute möchte ich euch ein weiteres solches Rezept präsentieren, welches mich schon sehr lange begleitet. Star des heutigen Rezeptes ist die Salatgurke. Sie besteht schon von sich aus zu großen Teilen aus Wasser, ist also perfekt für den Sommer und dieses Rezept. Zusammen mit ein paar weiteren Zutaten machen wir aus einer Salatgurke eine erfrischende Kaltschale, die dank Mixer auch noch in Windeseile fertig ist. Noch dazu sind Salatgurken super für euch und euren Körper.

IMG_6864

Die Gurkenschale bringt außerdem reichlich unlösliche Ballaststoffe mit, die helfen, Nahrung schnell durch den Verdauungstrakt zu befördern. Also, kauft am besten eine Bio-Gurke und lasst die Schale dran!

Wenn all diese Gründe euch nicht direkt in den Supermarkt zu den Gurken bewegen, dann weiß ich auch nicht! Seid ihr bereit für die gurkige Erfrischung?

Wie immer würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir sagt, ob es euch geschmeckt hat, solltet ihr das Rezept ausprobieren.

Ihr braucht für 2 Personen:

  • 1 Salatgurke
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 1 Becher eiskaltes Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer Zitrone
  • Handvoll Kräuter (Basilikum oder Minze passt sehr gut)
  • eine Handvoll Eiswürfel

außerdem: ein Messer, ein Schneidebrett, einen Pürierstab und ein hohes Mixgefäß oder einen Mixer

Los geht’s!

Halbiert die Gurke und schmeißt sie in das Mixgefäß. Fügt die saure Sahne, die Eiswürfel und das Wasser hinzu. Mixt einmal kräftig durch, bis alles flüssig ist. Jetzt beginnt der Probierspaß. Würzt alles gut mit Salz und Pfeffer, gebt nach und nach etwas Zitronensaft hinzu.

IMG_6865

Zum Schluss die Kräuter. Basilikum oder Minze machen sich hier wirklich am allerbesten, aber Petersilie passt auch super! Gefrorene oder ganz frische Kräuter eignen sich am besten für dieses Rezept. Nochmal probieren und dann am besten nochmal für 5-10 Minuten in den Kühlschrank stellen, bevor ihr serviert. Gut passen hierzu zum Beispiel je eine Handvoll angebratene Shrimps, etwas Räucherlachs oder noch ein extra Klecks saure Sahne pro Portion. Genießt es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.