CGM/FGM oder doch etwas ganz anderes?

Von lustig bis verletzend – Gedanken zu und über Diabetes-Zubehör sind genauso verschieden wie die Köpfe, in denen sie entstehen. Der Pen, ein Kugelschreiber. Die Pumpe, ein MP3-Player. Aber das CGM oder FGM… wie erklärt sich ein Außenstehender das?

Weiterlesen...

„Jetzt neu: Dieser Knopf erfüllt die Träume vieler Eltern, streitender Ehepaare und gestresster Arbeitnehmer – drücken Sie einfach den Powerbutton und es ist Ruhe!“, der Gedanke, der vielleicht dem einen oder anderen durch den Kopf schoss, als er zum ersten Mal jemanden mit Sensor, insbesondere dem FreeStyle Libre, sah. Ein erfüllter Traum ist die Möglichkeit der kontinuierlichen Glucose Messung (CGM) oder der Flash Glucose Messung (FGM) auf jeden Fall, nur auf andere Art und Weise.

CGMGrafik

Für einige macht mich das Messsystem zum Cyborg, für viele erklärt es sich als eine Art Fitnesstracker und manche wissen in der Tat, dass es irgendetwas mit der Blut- bzw. Gewebezuckermessung zu tun hat. Auch wenn Fragen wie „Mit einer Nadel? In deinem Körper? DIE GANZE ZEIT?“ meist noch etwas Verwirrung erahnen lassen, versteht ein Großteil der Menschen in meinem Umfeld, was das FGM für mich leistet. Ich glaube, es gäbe tatsächlich keinen Kommentar im Bezug auf das Tragen eines Sensors, der mich dazu bringen könnte, mich mit dem Gerät unwohl zu fühlen.

CGM/FGM: ein unerreichbarer Schatz

Lange Zeit dachte ich, ich würde niemals die Möglichkeit bekommen, ein CGM/FGM tragen zu können – einfach, weil es zu teuer für mich ist, um es aus eigener Tasche zu zahlen. Es war für mich ein unerreichbarer Schatz, mit dem ich nie in Berührung kommen können würde. Doch dank der Entwicklungen der letzten Monate kam es dazu, dass ich ein FGM erhielt, welches größtenteils von meiner Krankenkasse erstattet wird.

Das Ganze passierte zu einem Zeitpunkt, an dem ich das ewige Stechen und Messen echt überhatte und deswegen kurz davor war, das ganze Diabetes-Management zu vernachlässigen. Das Messsystem ist eine Stütze für mich geworden, eine Hilfe im Alltag, motiviert zu bleiben und mich sicher zu fühlen. Die genauen Verlaufs-Aufzeichnungen der Zucker-Werte ermöglichen meiner Diabetologin, meiner Diabetes-Beraterin und mir, eine Einstellung zu finden, die mich – so gut es eben geht – vor schweren Hypo- und Hyperglykämien schützt.

Habt ihr schon einmal eine (unerwartete) Reaktion auf euer CGM oder FGM bekommen?

2 Kommentare zu “CGM/FGM oder doch etwas ganz anderes?

  1. Jaja, der geheimnissvolle Knopf am Arm, der hat schon häufiger für Verwirrung gesorgt…;)
    Irgendwie war die unerwartete, und doch recht häufige Frage:
    “Hast du da eine Spritze/Impfung gekriegt?” ??!??
    Warum, keine Ahnung, aber als eine Art “implantiertes Fittnessgedöns” geht das FSL auch noch durch…:D
    Unwissende haben da schon die wildesten Gedanken… Was deine Reihe übrigens sehr gut darstellt, danke dafür!

    Lg

  2. Mein FGM ist eigentlich ein GPS-Tracker von meinem sehr eifersüchtigen Freund 😉 Verstörender Weise haben seine Freunde nachdem ich das so gesagt habe nur verständnisvoll genickt…Was soll mir das nur sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.