#BSLounge 3.0 – die neuen Rollen in der Lounge

Ganz viel ist neu in der #BSLounge – das habt Ihr bestimmt schon festgestellt! Neu sind auch die Rollen, die ein Mitglied in der #BSLounge innehaben kann. Noch einmal klickt Nicole sich durch und stellt Euch die Funktionen vor.

Read More...

Wieder einmal melde ich mich in der Lounge an – ist mir ja schon lange zu einer lieben Gewohnheit geworden 😉 Nun kann ich auf mein Profil zugreifen und alle Funktionen nutzen, die eben nur ein echtes #BSLounge-Mitglied nutzen kann.

Rollenspiele in der #BSLounge

Mal sehen: Wer bin ich denn eigentlich? Klar, meinen Namen weiß ich, aber nicht so genau, was ich in der #BSLounge alles darstelle. Ich gehe zu meinem Autorenprofil, und unter meinem Bild (auf dem ich mit dem genialen Billy Joel abgebildet bin, der mir ein Ständchen singt 😉 ) sind einige Kreise mit Symbolen zu sehen, die anzeigen, in welchen Rollen ich in der Blood Sugar Lounge unterwegs bin. Fahre ich über die Kreise, die sogenannten Badges, wird mir der Name der Rolle angezeigt.

Administrator

Der gelbe Kreis mit dem Zahnrädchen-Symbol bedeutet, dass ich #BSLounge-Administratorin bin, also über ein paar mehr Rechte verfüge als manch andere Mitglieder.

Community-Manager

In dem lilafarbenen Kreis ist für mich ein lustiger Außerirdischer zu sehen, gezeigt wird aber tatsächlich ein Mensch in einem Kreis, der sich mit anderen vernetzt. Gemeint ist mit dem Symbol, dass ich Community-Manager und daher Ansprechpartner in Sachen #BSLounge bin.

Verlags-Mitarbeiter

Nächstes Symbol: Das goldene M auf blauem Grund ist das Zeichen dafür, dass ich Mitarbeiterin des Kirchheim-Verlages bin. Für alle Neugierigen: Das M zeigt an, dass der Verlag im goldische Meenz (für Nicht-Rheinhessen: im goldigen Mainz) seinen Sitz hat.

Autor

Das nächste Symbol verstehe ich ganz schnell: Die Schreibfeder auf blauem Grund bedeutet natürlich, dass ich stolze Autorin der Blood Sugar Lounge bin! Lustig, dass man bei solchen Symbolen gerne auf Schreibgeräte zurückgreift, die gar nicht mehr so oft genutzt werden, oder?

Mitgliedsjahre

Der grüne Kreis mit der Ziffer 2 darin ist das letzte Symbol. Sieht ein bisschen aus wie die TÜV-Plakette auf dem Auto und sagt aus, dass ich seit zwei Jahren Mitglied der #BSLounge bin. Was, erst so kurz? Also, eigentlich bin ich doch schon länger dabei! Vielleicht frage ich mal einen Community-Manager? 😉

Host, Produkttester und inaktiver Autor

Außer den Rollen, die ich selbst habe, gibt es natürlich noch ein paar mehr: Die Autoren und Autorinnen können außerdem noch SocialMedia-Host (also ein Blood-Sugar-Lounge-Autor, der die Social-Media-Kanäle der Blood Sugar Lounge bedient) sein oder auch Produkttester. Produkttester kann jedes Community-Mitglied werden, das neugierig ist, neue Produkte zu testen und weiterzuentwickeln. Und auch „inaktive Autoren“ haben ein eigenes Rollensymbol. Inaktiv ist ein Autor, wenn er weniger als 3 Beiträge im Jahr publiziert.

Warum gibt es überhaupt Rollen in der #BSLounge? Naja, die Lounge wächst immer weiter, es gibt mehr Mitglieder (derzeit aktive Community-Mitglieder weit über 1.600), mehr Autoren (im Moment über 80), und da kommt öfter die Frage auf: Wer ist eigentlich wer? Und deshalb haben wir uns die Rollen-Badges ausgedacht, die hoffentlich ein bisschen mehr Klarheit schaffen, sozusagen das „Who is who“ der #BSLounge sind und Euch verraten, mit wem Ihr es zu tun habt.

Was meint Ihr? Seid Ihr nun schlauer?


Hier geht’s zu den Artikeln über die weiteren neuen Funktionen in der #BSLounge:

#BSLounge 3.0 – erst mal registrieren

#BSLounge 3.0 – Bock zu chatten?

Ein Kommentar zu “#BSLounge 3.0 – die neuen Rollen in der Lounge

  1. Klar und verstanden…
    Dachte erst mit den “Rollenspielen” würde man die Welt so erfahren können wie ein langweiliger Normalo…
    Find’s gut das man aktiv mitgestalten hier gross geschrieben wird…
    Los geht’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.