#BSLounge – der Diabetes-Podcast – Episode 27

Diabetes und Autofahren Podcast

Blutzucker checken, anschnallen und schon geht es los: In der aktuellen Podcast-Episode reden Ramona und Katharina über alles, was mit Diabetes und Autofahren zu tun hat.

Weiterlesen...

Diese Episode wird gesponsort vom Kirchheim-Verlag.

Mit dem Code BSL-Sticker bekommt ihr 10% Rabatt auf eure Pep-me-up-Sticker-Bestellung im Kirchheim-Shop!

Vom Führerschein bis zur eigenen Fahr-Routine

Es ist über 10 Jahre her, dass Ramona und Katharina die Fahrschulbank gedrückt haben. Bei beiden schon damals dabei: der Typ-1-Diabetes. Aber welche Rolle hat er dabei gespielt? Die Gedanken vor, während und nach der Zeit in der Fahrschule waren ein großes Thema. Ebenso wie Geschichten aus dem Autofahrerinnen-Alltag und der Frage nach der Verantwortung.

Was ist beim Autofahren zu beachten?

Solange die eigene Blutzuckereinstellung im Rahmen und die Wahrnehmung von zu niedrigen und zu hohen Werten gut ist, spricht in der Regel auch für Menschen mit Diabetes nichts dagegen, aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen. Komplizierter wird es allerdings, wenn es um Personenbeförderung geht. Hierzu findet ihr weiterführende Links in den Shownotes!

Bitte beachtet, dass in den Bundesländern und Landkreisen und natürlich insbesondere außerhalb Deutschlands ganz individuelle Regelungen dazu gelten können, ob es verpflichtend ist, Erkrankungen wie den Diabetes anzugeben. Mehr dazu findet ihr ebenfalls unter den unten aufgelisteten Links.

Autofahren mit Diabetes: Vorher BZ checken!
Quelle: Katharina Weirauch

Ramona und Katharina sind sich einig, dass es einige Punkte zu beachten gibt. Dazu zählt der Blick auf den Glukosewert vor Fahrtantritt und regelmäßige Checks zwischendurch. Auch griffbereite „Hypohelfer“ im Auto sollten nicht fehlen.

Shownotes


Neue Podcastepisoden gibt es am 1., 11. und 21. jeden Monats. Hier direkt in der #BSLounge und bei Streaminganbietern wie Spotify, iTunes und Pocket Casts!

Veröffentlicht in Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.