Die Technik macht’s – von Therapiemethoden und Hilfsmitteln

Ohne ein technisches Grundverständnis hat man im modernen Diabetes-Management gar keine Chance mehr, oder? Welche Alternativen und Therapiemethoden gibt es aktuell eigentlich? Und welche davon nutzt die Community am liebsten? Viele Fragen, die wir im April beleuchten wollen!

Weiterlesen...

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Inzwischen gibt es so viele verschiedene Therapiemethoden und Hilfsmittel auf dem Diabetes-Markt, dass man manchmal fast den Überblick verliert. Und selbst wenn nicht: Woher weiß man eigentlich, welches Gerät zu einem passt? Vor einigen Jahren sah das Hilfsmittelangebot für Menschen mit Diabetes noch deutlich anders aus. Es wird wohl kaum eine Person mit Diabetes geben, die sich nicht schon immer eine Alternative zum Fingerpiks erträumt hat oder auf ein System gehofft hat, dass die Insulindosis in einem gewissen Rahmen selbst anpasst. Dennoch: Nur, weil es viele Möglichkeiten gibt, muss man nicht jede gut finden oder gar selbst ausprobieren.

Technischer Fortschritt immer und überall

Ob bei Unterhaltungselektronik, Küchengeräten oder eben Diabetes-Gadgets: Inzwischen entsteht schnell der Eindruck, dass nur die Dinge im Alltag nützlich – oder zumindest einen Hype wert – sind, die möglichst über künstliche Intelligenz verfügen. Aber spricht eigentlich etwas dagegen, mit dem, was man bisher zur Verfügung hat(te), zufrieden zu sein? Wir denken nicht.

Quelle: Lisa Schütte

Unsere Gedanken zum Thema Diabetes-Technik, Therapiemethoden und Hilfsmittel schließen sowohl die Erinnerungen an das korrekte Blutzuckermessen mit Piks und Teststreifen als auch den Blick auf DIY-Closed-Loop-Systeme ein. Die Menschen der Diabetes-Community sind vielfältig und haben unterschiedliche Bedürfnisse – oder in manchen Fällen auch schlicht und einfach andere Versorgungs-Möglichkeiten. Darum geht es in diesem Monat in der #BSLounge nicht um die Glorifizierung vom „Neusten“ und „Besten“, sondern um einen realistischen Überblick.

Welche Hilfsmittel nutzt ihr? Aus welchen Gründen habt ihr diese gewählt – durftet ihr überhaupt wählen? Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit euch!

Virtuelles Treffen

In unserer Monatsaktion machen wir uns die Technik selbst zu Nutze: Wir veranstalten ein virtuelles Community-MeetUp! Dort haben wir alle die Möglichkeit, uns über den Diabetes zu unterhalten, von eigenen Erfahrungen zu erzählen oder andere Menschen mit Diabetes über ihre Insulinpumpen und Co. auszufragen! Wann genau das Ganze stattfindet, entscheidet ihr! Erfahrt jetzt mehr auf unserer Aktionsseite: Besuch das Virtuelle Community-Treffen!

Schreibe einen Kommentar