Zuckerfrei ist nicht gleich kohlenhydratfrei

„Das kannst du doch problemlos essen, da ist kein Zucker drin!“ Mit diesem Irrglauben werden insbesondere Menschen mit Diabetes immer wieder behelligt. Doch hinter der Bedeutung von „ohne Zuckerzusatz“ und ähnlichen Formulierungen verstecken sich meistens dennoch so einige Kohlenhydrate. Ingeborg klärt darüber auf!

Weiterlesen...

Lebensmittel ohne Zuckerzusatz gelten als gesund. Doch wenn ein Lebensmittel keinen zugesetzten Zucker enthält, heißt das nicht automatisch, dass es keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel nimmt.

Unser Beispiel: Fertig-Müsli

Ein Beispiel dafür wäre ein Müsli, das den Aufdruck „ohne Zuckerzusatz“ trägt.

Der Blick ins Kleingedruckte verrät mehr: Hier heißt es: „Ohne Zuckerzusatz, enthält von Natur aus Zucker.“

Woher stammt der Zucker? Es ist ein Früchtemüsli und besteht zu 40% aus Früchten. Eine 40-Gramm-Portion liefert knapp 9 Gramm Zucker. Doch ist das der einzige Bestandteil, der blutzuckerwirksam ist? Nein.  

In der Zutatenliste stehen Haferflocken an erster Stelle. Sie enthalten genau wie Brot, Kartoffeln, Nudeln und andere Getreide Kohlenhydrate, die letztlich auch aus Zuckermolekülen bestehen.

Wie kommt es, dass diese Lebensmittel Zucker enthalten, obwohl sie gar nicht süß schmecken?

Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Kohlenhydraten. Es gibt Einfachzucker, zu denen Traubenzucker (oder Glukose) und Fruchtzucker (Fruktose) gehören. Zu den Zweifachzuckern gehören in erster Linie Haushaltszucker sowie Malz- und Milchzucker.

Einfach- und Zweifachzucker kommen vor allem in gesüßten Getränken und Lebensmitteln vor.

Zudem gibt es noch die Mehrfachzucker, zu denen auch die Stärke aus Getreide, Kartoffeln und eben unseren Haferflocken gehört.

Auch Mehrfachzucker lassen den Blutzuckerspiegel nach dem Essen ansteigen. Diese schmecken allerdings nicht süß, weil die Zuckerbausteine in einer langen Kette vorliegen.

Unser Beispiel-Müsli liefert also in einer 40-Gramm-Portion insgesamt 26 Gramm Kohlenhydrate aus Zucker und Stärke, obwohl es vermeintlich gar keinen Zucker enthält.


Ein weiteres Video rund um ein ausgewogenes Müsli findet ihr bei uns von Adrian: 5 Tipps für blutzuckerfreundliches Müsli

Schreibe einen Kommentar