Activity

  • anie hat ein Update gepostet vor 1 Tag, 2 Stunden

    Und dass muss ich echt besser in den Griff bekommen, aber man kann nur daraus lernen 😔

  • anie hat ein Update gepostet vor 1 Tag, 2 Stunden

    Hey alle zusammen, also heute war wieder mal einer dieser Tage da rauschte mein Blutzucker in den Keller und ja ich glaube auch dass ich da sagen kann dass ich nicht so ganz genau gerechnet habe

  • Alltag & Freizeit
    Impfen oder nicht?

    Impfen oder nicht?

    Gedanken zu Corona sind rund um die Uhr präsent: In den Medien, im Berufsalltag und im Privatleben. Ganz aktuell geht es dabei oft um das Thema Impfen. Und genau darauf geht Vivi jetzt ein.

    Weiterlesen…

  • darktear hat ein Update gepostet vor 1 Tag, 20 Stunden

    Hallöchen ihr lieben,

    habe da mal eine ganz blöde Frage,wirkt sich ein Bruch auf den BZ aus?
    Habe seit heute einen Gips und davor hatte ich noch nie einen Bruch.

    Zuckersüße Grüße Sandra

  • Alltag & Freizeit
    Therapie & Technik
    Schnüffelhund Daphne

    Schnüffelhund Daphne

    Heike lebt mit ihrer Diabetes-Warnhündin Daphne seit 6 Jahren zusammen – zu dem Zeitpunkt hatte sie noch kein CGM, sondern nur ihre „Daphi“. Obwohl sich das inzwischen geändert hat, ist ihr die Unterstützung durch die trainierte Hundenase sehr wichtig.

    Weiterlesen…

    • Die Arbeit mit DWH finde ich klasse! Alle Arbeiten, wo Hunde zeigen können, was sie drauf haben, sind klasse und wenn sie dann noch dem Menschen helfen können, ist das doch nur eine Win-Win-Situation. Ich wusste gar nicht, dass es da auch Skeptiker gibt!? Epilepsiehunde arbeiten ungefähr ja nach dem gleichen Prinzip.
      Da ich aber auch eine Hundefanatikerin bin, ist das nicht schwer, mich dafür zu begeistern. 😀
      Mein verstorbener Rüde (kein DWH) hat es auch gezeigt, wenn ich eine Hypo hatte. Er wurde dann ganz seltsam ruhig. Ich konnte dann sein Verhalten schon recht gut einordnen und er hatte immer Recht.
      Danke auf jeden Fall für den schönen Beitrag. 🙂
      Viele Grüße Verena

  • animant hat ein Update gepostet vor 4 Tage, 5 Stunden

    Hallo,

    herzlich Willkommen an die Neuen erstmal. 🙂

    Mein Labor sieht nicht ganz sooo gut aus und jetzt lässt mein Arzt Antikörper bestimmen, da es auch Zöliakie sein könnte. *augen roll* Das wäre ja echt doof.

    Und noch eine Frage in die Runde:
    Wenn ich aufreibende Träume oder Albträume habe, konnte ich feststellen, dass meine BZ-Kurve immer ausschlägt. Finde ich sehr spannend. Konntet ihr das bei euch auch beobachten?
    LG Verena

    • Hey ja auch ich habe dass schon erlebt. Allerdings nicht weil ich geträumt habe Nein es ist einfach passiert, bin wach geworden ganz plötzlich kaltschweissig mit herzrasen ohne so richtig zu wissen wieso es so plötzlich passierte. Zuerst hab ich gedacht ob ich zu wenig gegessen hatte oder mein Tag zu stressig wurde aber nix dergleichen war der Fall und dass fand ich sehr beängstigend allerdings wusste ich gleich was zu tun war .jedoch nachts ist es da schwierig denn da noch was zu essen wegen der unterzuckerung auch nicht gut da man hinterher auch nicht gleich wieder einschlafen kann mich interessiert es allerdings schon was noch so gut ist
      • Bei mir steigt er da eher an und verfällt dann wieder auf den vorherigen Wert. Das konnte ich jetzt schon öfter beobachten, wenn ich geträumt hatte.
        Hypos und Hypers kommen ja leider immer mal wieder vor. Manchmal kann man die Ursachen ergründen und manchmal fragt man sich: “Was denkt sich mein Körper jetzt schon wieder dabei?!” Aber ich meinte tatsächlich die Schwankungen während eines Traumes. Das kann man anhand der CGM ja echt super nachvollziehen.
      • anie hat ein Update gepostet vor 1 Woche

        Hey alle zusammen also ich hätte schon gerne gleich von Anfang an die Pumpe bekommen, aber mein Diabetesteam hielt es für noch nix für mich. Grund dafür ist einfach, dass ich erst mit der einfachen Variante des Blutzucker messens klar kommen muss. Aber ich muss sagen, ich habe dass schnell im Griff gehabt. Klar auch dass Stechen mit den Pens ist erstmal Neuland gewesen, aber auch dass geht mittlerweile ganz gut.

      • anie hat ein Update gepostet vor 1 Woche

        Hallo ihr Lieben wollte mich kurz vorstellen.
        Auch ich bin erst neu hier und habe auch den Diabetes 1. Der wurde erst am 09.11.2020 bei mir festgestellt.
        Ich muss auch noch viel darüber lernen und hoffe doch sehr auch hier viel Unterstützung zu bekommen. Ich weiß dass es auch für mich nicht leicht ist, aber ich werde es versuchen damit besser umgehen zu können. Man muss ja trotz allem weiter machen Viele Grüße eure Anie

      • 3hati4 hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche, 1 Tag

        Hab vorhin meinen neuen Tactipen abgeholt – in ner Schachtel, in die locker mehr als 5 von den Pens passen würden – in nem Etui, in dem Platz für wenigstens 2 solcher Pens ist und dazu noch für mehr als 20 Kanülen.

        Aber was mache ich mit dem Etui? Der Pen wohnt zusammen mit meinem Handy und 2 Ausweisen und Krankenkassen- und Bank- und Eintrittskarte in den Stadtpark in meiner kleinen Brust-/ Umhängetasche. Dafür ist das Etui viel zu groß. Außerdem, warum sollte ich den Pen erst in das Etui und damit dann in die Brusttasche stecken?
        Als die Enkel kleiner waren, haben sie mit solchen Pen-Etuis mit ihren Buntstiften gespielt. Aber inzwischen haben die längst auch keine Verwendung mehr dafür.

        Mir widerstrebt, so ein eigentlich recht ordentliches Teil einfach in die Tonne zu entsorgen. Hat vielleicht jemand einen konstruktiven Vorschlag?

        • Hallo,
          ja, das kann ich gut verstehen, dass Du sowas nicht einfach entsorgen willst. Vielleicht hat eine Kita in der Nähe Interesse daran, zum Selbstverwenden oder Weitergeben an eins der Kinder, für den gleichen Zweck, für den Deine Enkel früher solche Etuis verwendet haben.
          Ich habe mal Kongress-Namensschild-Bänder (die langen, die man um den Hals hängt und an die man auch prima Schlüssel o.ä. hängen kann), von denen ich eine Menge hatte, einem Jugend-Café in meiner Nähe geschenkt – die haben sich riesig gefreut und die Bänder an die Jugendlichen weitergegeben.
          Viele Grüße
          Katrin
            • Ich hab diese Teile bislang noch nie wirklich für meine Pens genutzt. Kennt überhaupt jemand jemanden, der da tatsächlich die Pens drin lagert, die er im aktuellen Gebrauch hat? Oder wäre nicht vielleicht angebracht, Sanofi & Co zu bitten, diesen aufwändigen Neumüll einfach weg zu lassen?
          • anne-t hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche, 2 Tage

            Hallo Ihr Lieben,
            ich bin neu dabei und dachte, ich sag mal kurz Hallo 🙂 ich bin 25 und seit Ende August im Club Typ 1 😀

            Ich bin also noch Anfängerin und freue mich daher ganz besonders auf den Austausch 🙂

            Bis dann und bleibt gesund !!

            • Hallo Anne,
              herzlich Willkommen. Ich bin hier auch noch nicht so lang; hier kann man viel nützliches und interessantes lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall. 🙂
              Misst du noch blutig und hast du einen Pen?
              Als ich vor knapp zwei Jahren die Diagnose bekommen habe, wollten mir die Diabetesberaterinnen am liebsten gleich ein CGM und eine Pumpe geben. Ich hatte jedoch erstmal abgelehnt und wollte es auf den “herkömmlichen” Weg machen. Wie ist das denn bei dir gewesen?

              • Hi du 🙂
                Ja das stimmt, ich habe schon viele interessante Beiträge gelesen. Das hilft wirklich enorm. Ne ich hatte nach einem Monat schon keine Lust mehr blutig zu messen und habe mir dann den FreeStyle Libre 2 geholt. 😀
                Eine Pumpe habe ich (noch) nicht. Ich denke darüber nach, bin mit aber noch nicht sicher. Hat halt beides seine Vor- und Nachteile 🙂

                LG

                • Hey! Da geht es mir ähnlich wie dir. Ich habe auch erst seit 1 1/2 Jahren die Diagnose und bin aber über das CGM, welches ich habe, sehr froh. Eine Pumpe habe ich im Moment auch noch nicht, man hört ja doch immer wieder, dass die Technik oft spinnt. Vielleicht können ja ein paar längere Pumpenträger mal ihre Erfahrungen schildern 🙂 Lg Lea
                  • reiner antwortete vor 1 Woche
                    Hallo. Ich bin zwar “nur” Typ 2, habe mir aber das Buch “CGM- und Insulinpumpenfibel zugelegt und komplett durchgelesen. Selbst mir haben sich dadurch meine Diabeteskenntnisse und Therapiekenntnisse vertieft und mir Zusammenhänge verständlicher gemacht. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. LG und ein schönes WE.
                    • lea15 antwortete vor 1 Woche
                      Vielen Dank für den Tipp! Das wäre tatsächlich eine Anschaffung wert 🙂 LG Lea
                    • Danke für den Tipp, Reiner. Das Buch sieht gut aus!

                    • Danke für den Tipp, Reiner. Das Buch sieht gut aus!

                    • Hallo Anne, in der heutigen Zeit ist der Diabetes sehr gut zu managen. Als ich dieses bekam, steckte alles noch in den Kinderschuhen. 1962 . Hier denke ich wirst Du viel Infos bekommen. Ansonsten Fragen!!! Ich bin jetzt 82 nun Pumpenträger.
                        • Hallo Reiner,
                          Wow! Da hast du ja einiges an Erfahrung. Ich denke auch, dass das heute eigentlich gut zu machen ist 🙂 was hast du denn für eine Pumpe?
                          • Hallo Anne, ich habe seit Oktober 20 eine T-.slim 2 mit einem Dexcom 6. Wie ich gelesen habe, möchtest Du eine Patch-Pumpe. Ich empfehle Dir dich gründlich zu informieren. Für mich stand immer fest, keine Patch-Pumpe. Der Nachteil einer Patch-Pumpe ist das Reservior. Wer viel Insulin braucht hat hier das Nachsehen. Es fast nur 200 E/ml. Ebenso ist das mit dem Sep. Steuergerät, Verlegt man das, ist das sehr ärgerlich. Mich stören die Schläuche nicht.
                            • Huch, wo hast du das denn gelesen? Eigentlich bin ich eher nicht so begeistert von den Patchpumpen, die es aktuell gibt. Ich möchte nicht so einen riesen Ding an meinem Körper tragen, genauso stört mich, dass man z.B. beim Omnipod alle 2, 3 Tage diese ganze Technik wegwirft. Also von dem, was ich bisher weiß, ist die T:Slim für mich auch am attraktivsten. Aber wie ich so gehört habe, soll dieses Jahr auch recht viel Neues auf den Markt kommen. Bist du denn zufrieden mit deiner Pumpe?
                            • Ich habe mich wohl da vertan. 😁 anne-t. Ich bin so mit meiner Pumpe sehr zufrieden. Sie ist zwar Anfangs mit dem Handling gewöhnungsbedürftig. Jetzt funktioniert das aber im Schlaf. Schön ist das mit dem Akku. Keine Batterien mehr…Morgens einmal kurz aufladen, wenn man ins Bad geht fertig. Normal hält der Akku mit dem Dexcom 5 Tage. ohne CGM 6 Tage etwa. Ich rate aber, dass man jeden Tag kurz den Akku lädt.
                            • 3hati4 hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche, 2 Tage

                              Hab zu meiner Überraschung heute in meiner Google News die Nachricht gefunden, dass zum Prädiabetes hierzulande eifrig geforscht wird, obwohl es den nach DDG doch eigentlich gar nicht gibt https://www.scinexx.de/news/medizin/beim-praediabetes-gibt-es-sechs-subtypen/ Wenn die Forschung irgendwann mal Sinn machen wollte, müsste die Diabetologie sich wohl oder übel dahingehend umstellen, den gesunden Blutzucker-Verlauf als Behandlungsziel für ansonsten angehende Typ 2 in ihre Leitlinien aufzunehmen.

                              Allein das wäre extrem schwere Kost, sagt meine Erfahrung mit meinem mehr als 30 Jahre alten Typ 2 seit gut 20 Jahren mit ICT und seit mehr als 15 Jahren mit HBA1c unter 5,5. Nicht nur, dass mich kein Arzt oder Facharzt dazu angeleitet hat, sondern bisher haben sie mir ALLE mehr oder weniger dringend davon abgeraten.
                              Die einzigen Menschen mit Diabetes, die fachoffiziell zum 24/7 völlig gesunden Blutzucker-Verlauf zwar häufig nicht besonders zielführend angeleitet, sondern vielmehr beim Leben ihres Kindes dazu verdonnert werden, sind werdende Mütter. Ich hab im Familien- und Bekanntenkreis Schwangere nicht nur einmal heulen sehen, weil sie mehrfach in der Stundenspitze nach ner Hungermahlzeit 143 oder 149 oder 152 oder … gemessen hatten. Sorry, aber das ist nicht mehr Stress, das ist schon Folter, zumal die Frauen je auch gleichzeitig sehr ernsthaft vermittelt bekommen, dass ihr Kind die KHs dringend braucht, die sie ja dafür eigentlich essen müssen.

                              Solchen Folterdruck haben die meisten Menschen mit Prädiabetes nicht. Aber bislang außer mehr Bewegen und weniger Wiegen auch keinerlei ärztliche oder sonstige Hilfestellung.
                              Einige tausend Betroffene in GB hatten und haben im Rahmen von DiRECT wenigstens einige Stunden Coaching über die Zeit ihrer aktiven Teilnahme am Remissions-Arm der Studie. Und damit ist erstaunlich vielen von ihnen gelungen bzw. gelingt, ihren Typ 2 diagnosereifen BZ in wenigen Tagen in den völlig gesunden Verlauf zurück zu drehen und eben für die Zeit ihrer aktiven Teilnahme darin zu halten.
                              300.000-500.000 Menschen dürfen allein bei uns in D jedes Jahr von Prädiabetes auf Typ 2 vorrücken. Darunter sind erstaunlich viele, die viel für ein gutes Coaching zum Zurückdrehen im hier dargestellten persönlichen Rahmen geben würden https://www.blood-sugar-lounge.de/coaching/was-bietet-coaching-fuer-menschen-mit-diabetes-aus-dem-alltag-eines-coaches/

                            • melon hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche, 3 Tage

                              Hallo ihr alle 🙂

                              Ich bin neu hier…
                              also erstmal zu mir ich bin Melisa und habe Diabetes seid Dezember 2006, (jetzt 21) ich trage die Minimed Veo Pumpe und den Freestyle Libre 2.

                              Jetzt denke ich über eine neue Pumpe nach und hatte auch schon paar Gespräche darüber, meine Diabetes Beraterin hat mir die t-Slim + Dexcom G6 vorgeschlagen aber ich hätte gerne eine Patchpumpe und bin deswegen so unentschlossen.🙃

                              Was findet ihr besser? 🤔

                              • Hallo Melisa 👋

                                Ich trage die Kombi Dexcom + Tslim und bin sehr zufrieden. Falls du noch Fragen zu der Kombination hast: her damit 😊
                                Vllt kannst du dein Dia-Team fragen, ob du beide Varianten (Patch- und „Kabel“-Pumpe) testen kannst?

                                  • Hallo denjae und danke für die Antwort:)

                                    Also das habe ich tatsächlich schon gemacht und sie meinte da steht leider nicht 🙁
                                    Aber über den Dexcom und tslim habe ich bis jetzt auch nur positives gehört, ich kann mich echt nicht entscheiden hahah…
                                    Aber bald ist auch meine nächste Beratung 😉

                                • katharina-weirauch hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche, 3 Tage

                                  Yay! Gute Nachrichten: Die Kommentarfunktion ist wieder wie gewohnt verfügbar! 🙂 Also auf in einen kleinen Plausch: Wie geht es euch?

                                  Liebe Grüße

                                  Katharina

                                  • Hallo zusammen! Jo, gut geht es. Frohes Neues Jahr 🎈 nochmal nachträglich! Ich bin ja noch nicht allzu lange hier und habe auch noch nicht super viele Kommentare geschrieben, aber tatsächlich habe ich die Kommentarfunktion in den Ferien vermisst. Ich gehe jetzt erstmal alle neuen Posts durch und versuche mich zu erinnern, was ich dazu kommentieren wollte 🙃
                                  • animant hat ein Update gepostet vor 1 Woche, 3 Tage

                                    Hallo,

                                    als Neuling habe ich eine Frage: Gibt es hier auch einen Bereich, wo man sich direkt austauschen kann? Sowas wie einem Forum ähnlich?
                                    Die Beiträge finde ich hier zwar wirklich sehr interessant und hilfreich, aber so ein Bereich fehlt mir hier irgendwie ein wenig.
                                    Oder ist diese Gruppe (und die zwei anderen, die ich gefunden habe) schon alles an interaktivem Austausch? Denn leider wird hier auch nicht viel geschrieben bzw. auf die Fragen eingegangen.
                                    Es soll kein Meckern sein, sondern nur als Orientierung für mich dienen. Vielleicht bin ich ja auch sonst nur zu blöd, um mich hier zurechtzufinden. 😛

                                    LG Neujahrsgrüße
                                    Verena

                                    • Liebe Verena,

                                      zurzeit hat die #BSLounge den noch wachsenden Gruppenbereich, der natürlich mit jeder weiteren Person lebhafter wird 😉 und die Chatfunktion, in der du dich direkt mit Menschen unterhalten kannst. Außerdem findet unter unseren Social-Media-Posts (Facebook und Instagram) auch immer wieder ein guter Austausch statt.

                                      Hast du denn aktuell ein bestimmtes (Diabetes)-Thema, über das du reden möchtest? 🙂

                                      Liebe Grüße

                                      Katharina

                                        • Hallo Katharina,

                                          Danke für deine Antwort. 🙂
                                          Bei FB bin ich leider nicht und bei Instagram bin ich zwar angemeldet, benutze es aber nicht. Das ist irgendwie nichts für mich.

                                          Nein, zur Zeit habe ich kein spezifisches Diabetesproblem oder ein Thema. Ich lese nur immer gern Erfahrungsberichte und vielleicht ergibt sich dann immer das ein oder andere für mich. 🙂 Aber dann werde ich mich hier noch ein wenig in den Gruppen umtun.
                                          LG Verena

                                      • Mehr laden