Activity

  • Alltag & Freizeit
    Allein, allein

    Allein, allein

    Der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein ist vielen nicht bewusst. Ingo hat sich während des Lockdowns allerdings gezwungenermaßen genau damit auseinandersetzen müssen.

    Weiterlesen…

  • bazi64 hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 2 Tage, 14 Stunden

    …kommt darauf an ob ich einen “Film” 3M benutzte oder nicht. Mit Film 3 – 4 Tage und ohne 2 – 3 Tage

  • darktear hat ein Update gepostet vor 2 Tage, 17 Stunden

    Meine Pennadeln wechsel ich täglich 😀

  • darktear hat ein Update gepostet vor 2 Tage, 20 Stunden

    Unsere Tochter hat auch Teflon und 2-3 Tage liegt der Katheter ohne Probleme 😀

  • frankmithypohundaila hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 2 Tage, 22 Stunden

    Ich habe Teflon nicht vertragen und bin auf Stahl umgestiegen, 2-3 Tage liegt die Nadel

  • katharina-weirauch hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 3 Tage, 17 Stunden

    Hey ihr Lieben! Mich würde mal interessieren, wie lange ihr eure Katheter (Teflon) immer liegen lasst – bei mir gibt es im Moment nach 48 Stunden immer Reaktionen um die Einstichstelle, wenn ich dann nicht wechsele.

    Liebe Grüße

    Katharina

    • Hallo Katharina, meine Teflon-Katheter liegen, bis ich das Reservoir wechsele. Ja nach Insulinbedarf schwankt das zwischen 2,5 und 4 Tagen.
      Probleme um die Setzstelle habe ich nicht. Seit wann hast Du die Reaktionen? Was tust Du dagegen?
      VG Michael
        • Hey Michael, wie schön, mal wieder von dir zu lesen! 🙂 Bei der Insight habe ich auch immer ziemlich genau nach 3 Tragen Infusionsset und Reservoir gewechselt und alles war fein. Bei der 670G hält das Reservoir (ich nutze das Große) über eine Woche, also ist zwischendurch Wechseln unumgänglich. Und seitdem habe ich von jedem Katheter rote Punkte (eben die Einstichstelle) – das sehe ich inzwischen schon als normal. Aber wenn ich mein Infusionsset länger als zwei Tage liegen habe, wird der Umfang der Rötung größer und schwillt ggf. auch an. Neulich hatte ich dann zum ersten Mal einen kleinen Eiterrand mit dran. In allen Fällen hilft mir Zinksalbe gut, aber dennoch nervt es. 🙁

          Liebe Grüße

          Katharina

        • Hey,
          ich bin sehr faul und warte auch immer, bis das Reservoir leer ist. In der Regel sind das 4-5 Tage. Probleme habe ich keine. Noch habe ich die Medtronic Quickset-Katheter.
        • Community & Unterhaltung
          #BSLounge-Content ist kostbar – jetzt die wertvollen Beiträge neu entdecken

          #BSLounge-Content ist kostbar – jetzt die wertvollen Beiträge neu entdecken

          Die große Neuerung in der Blood Sugar Lounge ist der neue Coaching-Bereich. Aber auch beim Content, also den Inhalten, die seit jeher die Basis der Lounge sind, hat sich was getan – aber was genau? Hier erfahrt ihr, wie ihr den reichen Erfahrungsschatz der #BSLounge, der sich in den Beiträgen findet, neu für euch entdecken könnt.

          Weiterlesen…

        • Alltag & Freizeit
          Diabetes als „Fremdsprache“

          Diabetes als „Fremdsprache“

          Als Mensch mit Diabetes übernimmt man manche (Fach-)Wörter in den eigenen Sprachgebrauch, als hätte man „HbA1c“ direkt nach den Worten „Mama“ und „Papa“ gelernt. Man lernt, „Diabetes“ zu sprechen. Aber wie in jeder Sprache muss man manchmal auf ein Wörterbuch oder ein Lexikon zurückgreifen. Gut, dass es das in der neuen #BSLounge gibt!

          Weiterlesen…

        • darktear hat ein Update gepostet vor 5 Tage, 19 Stunden

          Was ne bekloppte Nacht,war im Dauertief 🙁

        • nanette hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche

          Hallo, ich bin neu hier. Ich bin schon über 50, aber noch ein Diabetes Baby, bei mir wurde Typ 1 Lada im Februar dieses Jahres diagnostiziert. Bisher Insulintherapie mit Pens und Seitdem habe ich das Gefühl, dass ich mit verbundenen Augen einen Hubschrauber fliegen soll, was meist nicht so toll klappt. Gibt es eine Newbee Gruppe, wo man seine Anfängerfragen loswerden kann?
          Einen schönen Resttag an alle!

          • Liebe Nanette 🙂 Herzlich willkommen erst einmal! Bisher haben wir so eine Gruppe nicht – aber es ist eine gute Idee, da mal drüber nachzudenken. Erst einmal kannst du aber auch gern all deine Fragen in dieser Gruppe loswerden. Denn selbst, wenn man schon lange Diabetes hat, hatte man all die Anfangsfragen ja auch irgendwann mal 🙂

            Liebe Grüße

            Katharina

            • Hallo Nanette, ich habe meinen Lada mit 54 ergattert und kann dich gut verstehen. Frag doch einfach was du wissen möchtest. Hilfreich ist es erstmal eine Kur zu machen. Die bekommst du mit der Diagnose sofort.
              Viele Grüße Rainer
                • Danke Katharina und Rainer,
                  vielen Dank für Eure Antworten und die Einladung Euch Fragen zu stellen.
                  Ich lebe (noch, wir ziehen im Herbst wieder nach Deutschland) in Frankreich. Hier bekommt man keine Kur, sondern einen ein- bis mehrtägigen Klinikaufenthalt. Ich war nur einen Tag, wollte damals auch nicht länger bleiben (Beginn Corona…), aber deshalb wurden mir damals nur die sehr einfachen Grundlagen erklärt.
                  Deshalb: Was mich momentan am meisten beschäftigt:
                  1)Rechnet Ihr in KH oder mit KH Index oder gibt es andere Systeme, die Ihr besser findet?
                  2)Wie habt Ihr Eure Ratio Bolus-KH festgelegt? Muss man einen Nüchterntest machen oder geht das auch anders? Anscheinend ist es ja so, dass man zu unterschiedlichen Tageszeiten unterschiedliche Mengen an Insulin für dieselbe Menge an KH benötigt
                  3)Wo finde ich gute Informationen über den Einfluss von KH-Protein-Fett im Essen? Ich habe beispielsweise versucht, mein Müsli auf low carb umzustellen, nur um dann zu erleben, dass meine Werte dann nach dem Abklingen des Insulins, also 3-4 Stunden später, manchmal wieder sehr hoch steigen. Oder dass ich bei Pizza erst mal in eine Hypo gerauscht bin, mit anschließender Zuckerzeitbombe hinterher.
                  Oder welche KH? Beispielsweise hält Vollkornreis Stunden bei mir. Weißer Reis ist für mich einfacher zu händeln, da er nicht so lange anhält.
                  Danke für Eure Tipps und einen schönen Tag,
                  Nanette
              • roxyroxy hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche

                Hallo 🙂
                Ich heiße Hannah und bin neu hier.
                Ich hätte gleich mal eine Frage, ist von euch schon einmal jemand mit einem Dexcom G6 und einem Omnipod geflogen? Seid ihr mit den Geräten (PDM, Omnipod, Dexcom G6) durch den Bodyscanner gegangen und habt ihr auch euer Handgepäch gescannt?

                • Hey Hannah, ich selbst bin noch nie mit dem ganzen Diabetes-Zubehör geflogen. Aber du findest in der #BSLounge auf jeden Fall schon einige Berichte dazu, z.B. von Mae: https://www.blood-sugar-lounge.de/2018/10/diabetes-und-fliegen-10-dinge-auf-die-ich-acht-gebe/.

                  Aber vielleicht kann @nadja-thuemling dir auch ein paar Fragen beantworten! 🙂

                  Ohne zu neugierig sein zu wollen: Wo soll es denn hingehen? 🙂

                  Liebe Grüße

                  Katharina

                    • roxyroxy antwortete vor 1 Woche
                      Ja die ganzen Berichte habe ich schon gelesen, bin etwas Aufgeregt und habe etwas Angst, dass etwas schief geht 🙂
                      Es geht nach Kanada 🙂
                    • Hallo Hannah,
                      Grundsätzlich kannst du mit Dexcom und Pod durch die Body-Scanner am Flughafen. Du kannst aber auch mit Attest einen „tapdown“ verlangen, hält meiner Erfahrung nach aber länger auf, weil die dann sehr gründlich sind.
                      Den Sachen im Handgepäck passiert auch nichts, keine Sorge.

                      LG Nadja

                        • Moin Hannah, ich bin mit Dexcom G6 und OmniPod u.a. in die USA geflogen und habe die Erfahrung gemacht, dass das Sicherheitspersonal in den USA diese Geräte sehr gut kennt und sie keinerlei Probleme machen. Ich hatte eher “Probleme” mit dem Sicherheitspersonal hier in Deutschland. Aber eher mit den Flüssigkeiten (Insulin und Handdesinfektionskrams) im Handgepäck und spitzen Gegenständen (Nadeln in der Podverpackung). Kurze Info an das Personal, dass ich Typ 1 Diabetiker bin und gut war.
                        • @roxyroxy Hey
                          Einfach eine Bescheinigung in den gängigsten Sprachen von der behandelnden Ärztin/Arzt ausstellen lassen und du solltest keine Probleme haben. Ich habe mir dazu noch eine rote „Erste-Hilfe-Tasche“ (von Tatonka) gekauft für all mein Zubehör, die so richtig seriös und offiziell aussieht und hatte seitdem keine Probleme mehr an Flughäfen. 😉
                          • Hallo Lisa
                            Ich kann mich so gut in allem wiederfinden was du schreibst. Und ehrlich gesagt find ich es schon extrem anstrengend und belastend die ganze Zeit von Anfang an.vuelleicht auch deswegen weil ich zu Beginn der ssw nach 10 Jahren ict eine Pumpe bekommen habe was zusätzlich Neuland war.
                            Was kannst du sagen wie oft man einen EA Versuch machen sollte.vom Gefühl her würd ich ständig einen machen um sicher gehen zu können das es passt und nicht schon wieder verändert hat?
                            Auch der essabstand beim bolus ist echt umständlich im Alltag aber notwendig . Aber du beginnst dann zu esse wenn du schon fast im Unterzuckerung bist oder um die 140 nach 1 std.zu schaffen. Lg Verena

                            • Hallo Verena, ich mache das sehr Situationsabhänging. Wenn es mal nicht passt, dann verbuche ich das erstmal als “blöd” gelaufen, wenn es vorher immer gepasst hat. Oder ich überlege, ob an dem Tag/ der Situation etwas anders war als sonst. In der Regel beobachte ich gewisse Dinge 3-4 Tage. Wenn sich ein Muster einstellt oder es sich wiederholt, dann fange ich an etwas zu verändern. Aber eben auch nicht immer gleich sofort. 😉

                              Ansonsten arbeite ich immer ganz viel mit den Trendpfeilen von meinem rtCGM-System. Wenn der Pfeil bei einem guten Blutzuckerwert gleichbleibend ist oder fällt, dann esse ich. Nur nicht, wenn der Trendpfeil steigt und der Wert sowieso schon zu hoch ist. Dann heißt es erstmal warten, warten, warten 😀

                          • Okay ist immer ganz gut wenn man Infos von auch DIA Mamas bekommt finde ich.

                          • Hallo,

                            ja auch ich wurde vor fast 20 Jahren ins eiskalte Wasser geworfen.
                            Mein Problem ist ich habe von klein auf einen schwer einstellbaren Diabetes.
                            Ich war ganz normal zur Vorsorge gewesen und dann hieß es nur Glückwunsch Sie sind ja schon in der 20ten Woche.Da saß ich dann und 1000 Fragen kreisten durch meinen Kopf,denn meine BZ Werte waren jenseits von gut und böse.Ständig fragte ich mich ist bei dem kleinen Bauchbewohner alles oki. Er war zwar ein Frühchen hat sich aber soweit gut entwickelt.
                            Bei der 2ten Schwangerschaft lief es auch ehr semi gut,aber meine BZ Werte war supi und auch der Langzeitwert war top. Diese SS konnte ich wenigstens von Anfang an genießen.
                            Unsere Kleine hat zwar auch wie ich Typ1,aber wir rocken unser Monsta.
                            LG Sandra

                        • robinhood hat ein Update gepostet vor 1 Woche, 1 Tag

                          Ich bin bedingt gesund mit meinem Diabetes. So würde bzw. könnte ich mich als Diabetiker auch outen.

                        • darktear hat ein Update gepostet vor 1 Woche, 1 Tag

                          Dann mal herzlich Willkommen 🙂

                        • dome hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von #wirsindviele#wirsindviele veröffentlicht vor 1 Woche, 1 Tag

                          Mahlzeit an alle hi bin neu hier .
                          Bin der Dome 33 aus Heilbronn…hab seit 24.12.18 Typ 1..erhoffe mir hier vielleicht jemanden aus der nähe zu finden mit dem man sich austauschen kann.
                          Ansonsten euch allen noch einen schönen sonntag

                        • darktear hat ein Update gepostet vor 1 Woche, 1 Tag

                          Muß ich meinem Monsta immer erst drohen damit es gut läuft :D.
                          Aktuell laufen meine Werte supi,vielleicht kann ich ja doch auf einen 8% HcA1c Wert hoffen :D.

                        • falkenpapa hat ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von Eure Fragen an die #BSLounge-Expert*innenEure Fragen an die #BSLounge-Expert*innen veröffentlicht vor 1 Woche, 2 Tage

                          Hallo.
                          Ich bin noch Typ 2 Diabetiker der “alten”Schule. Es geht um die Typ-einteilung, die sich im Laufe der Jahre ja schon hin und wieder geändert hat hat. Meine Frage:
                          Typ 3… wie ist die aktuelle Definition?
                          Wer gehört mit welchem Diabetes in diese einteilung?
                          1 und 2 ist klar. 4 ist meines Wissens Schwangerschaftsdiabetes.
                          Ich wäre über Infos sehr dankbar.
                          Vielen Dank

                        • Mehr laden