Fett-Protein-Einheiten – bitte was? (Podcast)

A, B, C, D, FPE – oh je, was? Ramona und Katharina wissen, was FPE sind – also so ungefähr. Aber wer sich wirklich mit dem Thema auseinandersetzt, kommt an Sascha von Zuckerjunkies nicht vorbei. Genau darum ist er in der aktuellen Episode zu Gast.

Weiterlesen...

[Disclaimer: Unser Podcast enthält keine verbindlichen Tipps! Es sind alles persönliche Erfahrungswerte. Besprecht offene Fragen bitte immer mit eurem Diabetes-Team!]

Diese Episode wird gesponsort vom Kirchheim-Verlag.

Mit dem Code BSL-Sticker bekommt ihr 10% Rabatt auf eure Pep-me-up-Sticker-Bestellung im Kirchheim-Shop!

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal…

…nachfragen! Deswegen haben sich Ramona und Katharina für die aktuelle Podcast-Folge Unterstützung geholt. Und das nicht von irgendwem! Mit von der Partie ist dieses Mal nämlich Sascha von dem Diabetes-Podcast Zuckerjunkies! Sascha kennt man nicht nur von seinen fast 150 veröffentlichten Podcast-Episoden, sondern auch als Experten für dieses eine unangenehme Thema: Fett-Protein-Einheiten (kurz FPE)!

Wie wichtig sind FPE im Diabetes-Alltag?

Sowohl Ramona als auch Katharina hätten gerne viel früher viel mehr über die Problematik beim Berechnen von Fetten und Proteinen gewusst; darüber sprechen sie bereits in Episode 23. Lange ging es bei der Insulindosis für beide nur um Kohlenhydrate.

Quelle: Blood Sugar Lounge

Aber worum genau geht es denn nun beim Berechnen der FPE? Sascha erklärt das so: Die Verstoffwechslung von Eiweißen und Fetten kann über viele Stunden gehen, daher kommt durch den Käse auf Pizza beispielsweise oft Stunden später ein Blutzuckeranstieg, obwohl die reinen Kohlenhydrate mit Insulin abgedeckt waren. Ein Grund dafür: Aus den Abbauprodukten von Fetten und Eiweißen kann Glukose entstehen. Außerdem wird durch Fette und Proteine die Ausschüttung u.a. von Glukagon gesteigert. Das beides bedeutet: Es wird auch für Fette und Proteine Insulin benötigt.

Obwohl es eine Formel (s.u.) für das Berechnen der FPE gibt, sollten insbesondere Frischdiagnostizierte sich erst einmal mit den ganzen Diabetes-Basics beschäftigen – das Finetuning kommt früh genug! Für die, die es auf eigene Gefahr ausprobieren wollen, verrät Sascha mehr Details im Gespräch mit Katharina und Ramona.

Ihr wollt mehr von Sascha erfahren? Dann besucht seine Homepage, folgt seinem Podcast und schaut euch mal den Prototypen seiner App an.

Shownotes:

  • Mit dem Begriff „Penner“ sind Menschen gemeint, die ihren Diabetes mit der ICT (intensivierte konventionelle Insulintherapie) mit Hilfe von Insulinpens behandeln.
  • Von Sascha öfter erwähnt wird die App „FatSecret“. Diese App hilft u.a. beim Kalorienzählen. Natürlich gibt es dafür aber auch viele alternative Angebote.
  • Formel zur FPE-Berechnung: Die Summe der Kalorienmenge (kcal) von Fetten (Fette in Gramm x 9) und Eiweißen (Eiweiße in Gramm x 4) geteilt durch 100 = Menge der FPE. Der Bolus hierfür sollte verzögert abgegeben werden! Mehr dazu hier.

Neue Podcastepisoden gibt es am 1., 11. und 21. jeden Monats. Hier direkt in der #BSLounge und bei Streaminganbietern wie Spotify, iTunes und Pocket Casts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.