Direkt aus Florida: Frischer Sommersalat

Nadja hat euch heute Ihr aktuelles Disney Lieblingsrezept mitgebracht. Nämlich einen Papaya-Grapefruit-Avocado Salat aus dem Restaurant „Boma“.

Weiterlesen...

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Markennennung.]

Eines der besten Dinge daran, bei Disney zu arbeiten, ist, dass man Zugang zu allen Disney-Restaurants hat. Das sind auf dem gesammten Areal – also Freizeitparks und Resorts – immerhin über 300 Essenslocations.

Mein aktueller Favorit ist das Boma in der Animal Kingdom Lodge. Zum Brunch-Büfett hat man die Auswahl aus über 75 Gerichten, und eines davon ist mein aktueller Lieblingssalat. Dort hab ich mal ein bisschen Mäuschen gespielt und euch ein Rezept rausgesucht.

Hierbei handelt es sich um einen Avocado-Grapefruit-Papaya-Salat, der ideal für das heiße Wetter jetzt im Sommer ist.

Der Blutzucker im Sommer

Vor allem jetzt im Sommer ist uns immer öfter nach etwas leichtem zumute. Dinge wie Pizza, Pasta oder üppige Hausmannskost können gerne im Kühlschrank bleiben. Hinzu kommt, dass sich bei der Hitze der Blutzucker gerne mal anders verhält als sonst.

Dafür gibt es verschiedene Ursachen: U.a. verursacht heißes Wetter, dass Sich die Blutgefäße weiten. Dadurch kann Insulin bei manchen Menschen besser durch die Gefäße zirkulieren.

Außerdem sind wir im Sommer natürlich öfter dazu verleitet, rauszugehen und uns mehr zu bewegen, was wiederum Auswirkung auf unsere Werte hat.

Bei manchen verursacht ein heißer Sommer auch einfach nur Stress. Die Hormone, die hierbei ausgeschüttet werden, können den Blutzucker anheben.

Da ist es gut, wenn man auf Gerichte zurückgreift, die den Blutzuckerspiegel nicht über Stunden ansteigen lassen oder bei denen die KE-Berechnung sowieso schwierig ist.

Die Zutaten (für 2 Personen)

  • 1 kleine Papaya oder 1/2 normale Papaya (7g KH/100g)
  • 1 reife Avocado (9g KH/100g)
  • 1 Grapefruit (11g KH/100g)
  • 100ml Joghurt natur oder als vegane Variante 100ml Ingwersaft
  • Saft einer 1/4 Limette
  • 2 Teelöffel Grapefruitsaft
  • 1 Teelöffel Honig
  • eine Priese Salz
  • Minzblätter nach Bedarf

Quelle: Nadja Thümling

Die Zubereitung

In einer Schüssel das Dressing aus Joghurt, Limettensaft, Grapefruitsaft, Honig und Salz zusammenmischen. Für die vegane Version ersetzt man den Joghurt mit Ingwersaft. Allerdings weiß ich leider nicht, ob man den in Deutschland so einfach bekommt.

Danach die Papaya und Grapefruit schälen, Avocado entkernen und schälen. Alles in Würfel schneiden und vorsichtig das Dressing unterheben.

Das Ganze kann noch mit gehackten Minzblättern ganiert werden.

Und schon ist euer Sommersalat fertig. Vor allem an heißen Tagen bietet dieser die Ideale Abkühlung. Ich esse ihn am liebsten zusammen mit frischem Baguette und Hummus.

Ein Rezept für selbstgemachten Hummus gibt es übrigens ebenfalls schon in der Blood Sugar Lounge von Tine.

Mein persönlicher Tipp: Schmeckt auch super mit ein bisschen Schafskäse.

Lasst mich gene in den Kommentaren wissen, ob ihr Lust auf mehr Rezepte aus den Disney-Restaurants habt. Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen und einen schönen Sommer.


Mehr Rezepte findet ihr übrigens in unserer Kategorie „Genießen“!

3 Kommentare zu “Direkt aus Florida: Frischer Sommersalat

  1. Oh yummi, das klingt so lecker – bis auf den Avocadoteil. Da bin ich ja immer noch nicht so der Freund von. 😀 & die nächste Herausforderung: Wo bekomme ich eine Papaya her?

    Ich denke, ich werde mich mal auf die Suche durch die Supermärkte machen und die Avocado mit einer Mango oder so ersetzen 🙂 Dankeschön für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.